Fondation Terre des hommes

Algerien: Terre des hommes leistet Nothilfe für die Opfer der Überschwemmungen in Algier

    Lausanne (ots) - Infolge der heftigen Überschwemmungen in der algerischen Hauptstadt arbeitet die Stiftung Terre des hommes eng mit der Schweizer Botschaft und einer lokalen Jugendgruppe des am meisten betroffenen Quartier Bab el Oued zusammen, um gezielte materielle Hilfe für Kinder zu leisten.

    Die Stiftung Terre des hommes ist neben Handicap International die einzige internationale Hilfsorganisation, die in Algerien fortlaufende Unterstützung für Kinder und alleinstehende Mütter bietet. Sie überprüft derzeit zusammen mit einem Spezialisten der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) die Situation der am meisten von der Naturkatastrophe betroffenen Quartiere. Die Resultate dieser Evaluation werden es Terre des hommes ermöglichen, das Ausmass und die Art der zusätzlichen Hilfeleistung zu definieren, die für die algerischen Kindern zu erbringen ist.

    Mit der Hilfe einer lokalen Jugendgruppe des Quartiers Bab el Oued hat die Terre des hommes-Delegierte Karinne Baligand bereits die Verteilung von Hilfsgütern im schwerst in Mitleidenschaft gezogenen Quartier sicherstellen können. "Ungefähr 5'000 Menschen haben Schaden erlitten. Ihre Häuser oder vielmehr Hütten - die Mehrheit dieser Menschen ist arm und lebt in Notunterkünften - wurden durch die Wasserfluten weggeschwemmt. Das Quartier ist äussert schwer zugänglich, und wir benötigen durchschnittlich 90 bis 120 Minuten, um ins Zentrum zu gelangen," beschreibt Baligand die Situation.

    Die grösste im Ausland tätige Kinderhilfsorganisation ist vom Schicksal einer grossen Anzahl von Kindern, die durch den strömenden Regen und die anschliessenden Überschwemmungen obdachlos geworden sind, besonders betroffen. Umso mehr, als der Wohnungsmangel in Algier schon zuvor ein schwerwiegendes soziales Problem darstellte. Es ist zudem zu befürchten, dass die steigende Zahl von Todesfällen und die ungenügenden Dienstleistungen im Gesundheitsbereich zu Epidemien führen.

    Terre des hommes ist 1998 zwecks Unterstützung von drei lokalen Organisationen nach Algerien zurückgekehrt. Dieses NGO-Netzwerk leistet Hilfe für Kinder, die Opfer von politischen Auseinandersetzungen und des Terrorismus geworden sind. Zusätzlich unterstützt Terre des hommes Kinder, die von ihren Eltern verlassen worden sind.

  Unterstützen Sie die Aktionen von Terre des hommes in Algerien mit einer Spende (Vermerk: "Überschwemmung in Algerien") auf das Postscheckkonto 10-11504-8.

ots Originaltext: Terre des hommes
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Thomas Kurmann, Leiter Informationsabteilung
Tel. +41 1 242 80 69
Fax +41 1 242 11 18
E-mail: thomas.kurmann@tdh.ch
Internet: www.tdh.ch
[ 002 ]



Weitere Meldungen: Fondation Terre des hommes

Das könnte Sie auch interessieren: