Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Wirtschaftsmission von Staatssekretär David Syz nach Bulgarien

Unternehmen erkunden aufstrebenden Markt Bern (ots) - Staatssekretär David Syz reist in Begleitung von rund zwei Dutzend Vertretern schweizerischer Unternehmen vom 11. bis 13. September nach Bulgarien. Mit dieser Mission will der Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco) die Zusammenarbeit zwischen schweizerischen und bulgarischen Unternehmen fördern. In Sofia wird ein Seminar und Kontaktforum organisiert, an dem sich Regierungsvertreter und zahlreiche lokale Unternehmen beteiligen. Die schweizerischen Teilnehmer können sich aus erster Hand Informationen über die Wirtschaftslage und die Rahmenbedingungen für die Wirtschaftstätigkeit beschaffen sowie individuelle Kontakte mit möglichen lokalen Partnern knüpfen. Staatssekretär Syz wird in Sofia offizielle Gespräche mit dem Wirtschafts- und dem Finanzminister der neuen bulgarischen Regierung führen. Zudem steht ein Besuch bei der Zentralbank an. Im Zentrum dieser Gespräche werden neben den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen vor allem Aspekte der neuen Wirtschaftspolitik stehen. Von besonderem Interesse sind Informationen über Neuerungen in der Handelspolitik, der Investitionsgesetzgebung und der Steuerpolitik sowie über Fortschritte im Privatisierungsprozess und geplante Strukturreformen. Während die Investitionstätigkeit schweizerischer Firmen in Bulgarien noch beschränkt ist, erfuhr der bilaterale Handel mit Bulgarien seit vergangenem Jahr starken Zuwachs. Wichtigste Schweizer Exportgüter sind Produkte der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie Maschinen, während aus Bulgarien in erster Linie Textilien, landwirtschaftliche Erzeugnisse und ebenfalls Maschinen importiert werden. Anlässlich des Besuchs soll schliesslich auch die Schweizerische Entwicklungszusammenarbeit, mit Bulgarien angesprochen werden. Bulgarien ist eines der Schwerpunktländer der Finanzhilfe des seco und profitiert unter anderem von der Finanzierung mehrerer Infrastrukturprojekte im Bereich Wasserkraft und Abwasserreinigung. Eines dieser Projekte soll am dritten Tag der Mission anlässlich eines Besuchs in Plovdiv, der zweitgrössten Stadt Bulgariens, von Staatsekretär Syz offiziell eingeweiht werden. ots Originaltext: seco Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Christoph Achini, seco, Ressort Länderpolitik Europa, Tel. +41 31 324 08 00

Das könnte Sie auch interessieren: