MeteoSchweiz

MeteoSchweiz: Der höchste Meteorologe besucht den Wetterberg

Der höchste Meteorologe besucht den Wetterberg  

Zürich (ots) - Der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie stattet der Ostschweiz am 14. und 15. Oktober 2004 einen Besuch ab. Stationen seines Aufenthalts sind unter anderem das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (MeteoSchweiz), die Stadt St.Gallen und der Säntis.

    Dr. Michel Jarraud ist seit Beginn dieses Jahres Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) mit Sitz in Genf. Es entspricht einer langen Tradition, dass die Schweiz als Sitzstaat dieser wichtigen Spezialorganisation der UNO dem jeweils neuen Generalsekretär einen Einblick in Kultur, Landschaften und Aktivitäten seines Gastgeberlandes vermittelt. Diese Ziele lassen sich mit einer Reise durch die Ostschweiz ideal verwirklichen: Nach einem kurzen Aufenthalt beim nationalen Wetterdienst MeteoSchweiz in Zürich besucht der Generalsekretär die Stadt St.Gallen und dessen UNO-Weltkulturerbe, die Stiftsbibliothek und den Stiftsbezirk. Stadt und Kanton St.Gallen werden dem Gast einen Empfang geben. Am zweiten Tag reist der Generalsekretär durchs Appenzellerland und erreicht nach einem Zwischenhalt in Appenzell den Säntis, wo er sich über die wichtige und geschichtsträchtige Wetterstation informiert. Die Reise steht unter der Leitung des Direktors von MeteoSchweiz, Daniel K. Keuerleber-Burk.

Auskunft: MeteoSchweiz, Alex Rubli, Krähbühlstrasse 58, 8044 Zürich, 01 256 92 63, 078 739 32 91



Weitere Meldungen: MeteoSchweiz

Das könnte Sie auch interessieren: