Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Gold schürfen im Reka-Feriendorf Disentis
Das Feriendorf in der Surselva mit noch besserer Familienattraktivität

Disentis (ots) - Mit der Inszenierung des Reka-Feriendorfes zum Thema Gold hat sich die Schweizer Reisekasse Reka zum Ziel gesetzt, das Feriendorf für Familien noch attraktiver zu gestalten. Zentrale Elemente der Thematisierung sind ein Abenteuerspielplatz in Form einer Goldgräberstadt und die Anpassung des Rekalino-Familienprogramms rund um das Thema Gold. Die Lancierung des neuen Goldparks in Disentis fand in Anwesenheit von Vertretern aus Gemeinde und Tourismus am Donnerstagabend, 13. Juni 2013 statt.

Um ihr Angebot in einem anspruchsvollen Markt weiterhin attraktiv und abwechslungsreich zu halten, inszeniert Reka ihre Feriendörfer. Auf Pany im Prättigau 2012 und Disentis 2013 wird 2014 das Reka-Feriendorf Montfaucon folgen. "Wir erkennen eine deutliche Steigerung der Auslastung nach der thematischen Inszenierung eines Feriendorfes." sagt Christine Blaser, Leiterin Projekte Reka-Ferienanlagen bei Reka.

Im soeben attraktivierten Feriendorf Disentis beinhaltet die Thematisierung einerseits den kompletten Neubau des Spielplatzes. Es entstand ein einzigartiger Abenteuerspielplatz in Form einer kleinen Goldgräberstadt. Zentrale Elemente des Spielplatzes sind eine Kleinstadt mit verschiedenen Häusern wie Bank, Polizei und Rathaus; ein Bergwerk mit Förderturm, Goldwaschanlage und Werkplatz mit Sand und Wasser; ein Kleinkinderbereich mit Sandspielplatz und diversen Spielgeräten (z. B. Bagger) und eine Theaterbühne. Der Glockenturm auf der grossen Terrasse vor dem Feriendorf wird zum Treffpunkt für Familien. Ein riesiger Goldesel stimmt die Gäste bereits am Eingang auf das Thema Gold ein. Parallel dazu wurden die Animationselemente im Kinderbetreuungsprogramm "Rekalino" an das Leitthema Gold angepasst.

Hindernisfreier Spielplatz

Dank beratender und finanzieller Unterstützung der Stiftung Denk an mich berücksichtigt der Spielplatz die Anforderungen von Kindern und Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen. Ein Highlight bildet der rollstuhlgängige Bagger. Ausserdem sind acht Wohnungen im Feriendorf rollstuhlgängig.

Das Reka-Feriendorf Disentis wurde 2006 erbaut und bietet 52 Ferienwohnungen mit familienfreundlicher Ausstattung, Hallenbad und Kinderbetreuungsprogramm. 2012 zählte Reka 43'368 Logiernächte. Mit der nun erfolgten Inszenierung ist bereits eine Trendwende erkennbar. Stand Ende Mai verzeichnet das Feriendorf eine Zunahme der Besetzungstage von 9.4% für die kommende Sommersaison.

Download Medienmitteilung und Bildmaterial: http://www.reka.ch/presse

Kontakt:

Herr Roger Seifritz, Direktor
Tel.: +41/31/329'66'33



Weitere Meldungen: Schweizer Reisekasse (Reka) Genossenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: