HEV Schweiz

HEV Schweiz: Umsichtige SNB - Leitzins wird nicht erhöht

    Zürich (ots) - Der HEV Schweiz hat erwartet, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) den Leitzins vorläufig bei 0.25% belassen wird. Das geringe Inflationsrisiko, der hohe Frankenkurs sowie die Situation in den umliegenden EU-Ländern sprechen gegen eine Erhöhung. Zudem ist in der Schweiz keine Immobilienblase in Sicht. Die Situation auf dem schweizerischen Immobilienmarkt ist bis auf einige Ausreisser im Lot, obwohl es Fachinstitute und Experten gibt, die seit langer Zeit das Gegenteil beschwören.

    Einige Marktbeobachter spekulierten auf eine Leitzinserhöhung aufgrund der Preisentwicklungen im Immobilienmarkt und des Wachstums an Hypothekarkrediten. Wie nun die SNB mitteilt, ist in beiden Bereichen eine Verlangsamung festzustellen.

    Die SNB handelte nachhaltig, indem sie die Zinsen tief hält und somit beim Immobilienmarkt nicht die positive wirtschaftliche Aktivität eindämmt. Dass der Immobilienmarkt eine enorm grosse wirtschaftliche Rolle spielt, zeigten die jüngsten Ereignisse in den USA klar auf. Deshalb wäre es gefährlich, mit diesem Markt Experimente einzugehen. Somit begrüsst der HEV Schweiz diesen Zinsentscheid. Die Rezession ist noch nicht lange hinter uns. Die Konjunktur sollte keinesfalls durch vorschnelle Zinserhöhungen abgewürgt werden.

Kontakt:
HEV Schweiz
Ansgar Gmür, Direktor HEV Schweiz
Michael Landolt, Volkswirt HEV Schweiz
Tel.:      +41/44/254'90'20
Mobile: +41/79/642'28'82
E-Mail: info@hev-schweiz.ch



Weitere Meldungen: HEV Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: