Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega polmonare svizzera

Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» kommt zustande

    Bern (ots) - Schweizerinnen und Schweizer wollen eine konsequente und landesweit einheitliche Regelung zum Schutz vor Passivrauchen. Für die eidgenössische Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» sind in nur 10 Monaten über 120'000 Unterschriften gesammelt worden. Die Beglaubigung der Unterschriften ist in der Schlussphase.

    «Dass wir die nötigen Unterschriften in so kurzer Zeit gesammelt haben, zeigt, wie sehr die Bevölkerung eine einheitliche Regelung für die ganze Schweiz will», sagt Otto Piller, Mitglied des Initiativkomitees und Präsident der Lungenliga Schweiz. Das Bundesgesetz, das am 1. Mai 2010 in Kraft tritt, schützt die Arbeitnehmenden und die Gäste von Gastronomiebetrieben nur ungenügend: Betriebe mit einer Fläche von weniger als 80m2 können weiterhin als Raucherbetriebe geführt werden und auch bediente Fumoirs sind erlaubt - mit dem Resultat, dass Serviceangestellte täglich bis zu acht Stunden dem gesundheitsschädigenden Passivrauchen ausgesetzt sind. Lediglich 14 Kantone kennen Regelungen, die konsequenter sind als das Bundesgesetz. Die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» will mit diesem Flickwerk an kantonalen Regelungen aufräumen und verlangt Folgendes:

    - Rauchfrei sind öffentlich zugängliche Innenräume wie Restaurants, Bars, Schulen und Spitäler.

    - Rauchfrei sind alle Arbeitsplätze in Innenräumen.

    - In der ganzen Schweiz gilt die gleiche Regelung.Raucherräume, so genannte Fumoirs, können eingerichtet werden, solange sie unbedient sind.

    Lanciert wurde die Initiative im Frühling 2009 von der Allianz «Schutz vor Passivrauchen», der über 50 Organisationen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Prävention, Arbeitnehmenden- und Konsumentenschutz, Jugendorganisationen sowie Elternschaft angehören. Sobald die Beglaubigung der Unterschriften abgeschlossen ist, wird die Initiative bei der Bundeskanzlei eingereicht.

ots Originaltext: Lungenliga Schweiz / Ligue pulmonaire Suisse / Lega
polmonare svizzera
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Geschäftsstelle Allianz «Schutz vor Passivrauchen»
c/o Lungenliga Schweiz
Cornelis Kooijman
Tel.:      +41/31/378'20'49
Tel.:      +41/31/378'20'38 (Direkt)
Internet: www.rauchfrei-ja.ch