Kunsthistorisches Museum Wien

Kunsthistorisches Museum Wien: 26. Internationaler Museumstag am Sonntag, 16. Mai 2004

Motto: Museums and Intangible Heritage/Kulturelle Tradition als lebendiges Erbe

    Wien (ots) - Die UNESCO hat im November 2001 das immaterielle Kulturerbe in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Daher hat auch ICOM beschlossen, den diesjährigen Internationalen Museumstag unter dieses Motto zu stellen, das zeigen soll, wie herausragend die Bedeutung des nichtmateriellen Kulturerbes für den Einzelnen und die Gemeinschaft ist. Vor allem für zahlreichen Volksgruppen ist das immaterielle Kulturerbe eine lebendige Quelle für Identität und Gedächtnis ihrer lebendigen Kultur. Der diesjährige Generalkongress von ICOM findet im Oktober in Seoul/Südkorea statt und hat das gleiche Motto zu seinem Thema gewählt. Übrigens findet die nächste, alle 3 Jahre abgehaltene Generalkonferenz von ICOM (International Council of Museums mit rd. 15'000 Mitgliedern weltweit) im Jahre 2007 in Wien statt!

    Der Blickwinkel des Internationalen Museumstages 2004 soll auf die nicht greifbaren, kulturellen Traditionen gerichtet werden, ohne diese Traditionen zu folklorisieren. Zu ihnen gehören u.a.

    - Sprachen und Mundarten     - Sprichwörter, Lieder und Gedichte     - regional bekanntes Handwerk     - Spiele, Musik und Tänze     - Sitten und Gebräuche     - Feste und kulinarische Besonderheiten

    Der Internationale Museumstag, 1977 in Moskau ins Leben gerufen und 1978 zum ersten Mal weltweit begangen, wird 2004 zum 26. Mal gefeiert In Österreich beteiligen sich auch zahlreiche Museen an der Feier dieses traditionellen Tages, der auch unsere Museumslandschaft mehr in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken soll. Erwähnt seien u.a. Albertina, Wien Museum, Tiroler Landesmuseum, Salzburger Museum Carolino Augusteum u.v.a., die alle spezielle Programme und Führungen zu diesem Tag anbieten.

ots Originaltext: Kunsthistorisches Museum
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kunsthistorisches Museum
Burgring 5
1010 Wien
Univ.-Prof. Dr. Günther Dembski
Präsident ICOM Österreich
Tel.         +43/1/525'24'380
Fax          +43/1/525'24'353
Mailto:    guenther.dembski@khm.at
Internet: http://www.khm.at



Weitere Meldungen: Kunsthistorisches Museum Wien

Das könnte Sie auch interessieren: