Genmab A/S

Genmab A/S - Unternehmensmitteilung: Genmab meldet Portfolioergebnisse

Kopenhagen (ots/PRNewswire) - - Zanolimumab-Programm wird nach Prüfung eingestellt, Anzahl der Mitarbeiter wird reduziert - Zusammenfassung: Genmab meldet die Ergebnisse seiner Portfolioprüfung; Zanolimumab-Programm wird eingestellt und das Unternehmen reduziert die Anzahl seiner Mitarbeiter Genmab A/S (OMX: GEN) meldet heute die Einstellung der Entwicklung von Zanolimumab (HuMax-CD4(R)). Aufgrund einer Portfolioprüfung und einer Beurteilung der Organisation wird Genmab ausserdem 101 Arbeitsplätze abbauen. Während sich das Unternehmen einer potenziellen Kommerzialisierung nähert, besteht eine der wesentlichen Prioritäten darin, ein nachhaltiges F&E-Investitionsniveau zu erreichen. Genmab hat eine Prüfung seines Portfolios und seiner Organisation durchgeführt, um Prioritäten zu bestimmen, die den grössten potenziellen Wert bieten. Das Unternehmen wird seinen Fokus auf Arzneimittel zur Krebsbekämpfung verschärfen und sich auf ein weniger breites Portfolio mit einem höheren Potenzial konzentrieren. Für Zanolimumab werden derzeit Pivot-Studien der Phase III zur Behandlung kutaner T-Zellen-Lymphome (CTCL) durchgeführt. Wie Genmab bereits zuvor angedeutet hatte, läuft die Patientenrekrutierung für die Zanolimumab-Pivotstudie recht langsam. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass dies auf das relativ geringe Marktpotenzial bei CTCL, die Einführung neuer Arzneimittel zur Bekämpfung von CTCL auf dem Markt und zahlreiche konkurrierende klinische Studien zurückzuführen ist. Angesichts dieser Aspekte ist Genmab der Ansicht, dass die erhebliche Investition, die erforderlich wäre, um das Produkt bis hin zur Genehmigung zu entwickeln, keine optimale Verwendung seiner Ressourcen mehr darstellt. Genmab wird ausserdem versuchen, Lizenzen für drei seiner Entwicklungsprogramme in frühen Phasen, die sich ausserhalb des Fokusbereichs befinden (HuMax-HepC(TM), HuMax-IL8(TM) und HuMax-TAC(TM)), extern zu vergeben. Darüber hinaus wird Genmab die Frühphasenstudien für Zalutumumab (HuMax-EGFr(TM)) für Kolorektal- und Lungenkrebs einstellen. Diese Entscheidung beruht auf neuen Informationen über die Rolle von K-RAS-Mutationen und entsprechenden Therapien. Genmab wird seine Entwicklung von zwei Studien der Phase III und zwei Studien in früheren Phasen mit Zalutumumab für die Behandlung von Kopf- und Halskrebs fortsetzen. Genmab wird die Mitarbeiterzahl in all seinen internationalen Standorten reduzieren, um die Anzahl der Programme mit den hierfür erforderlichen Ressourcen abzugleichen. Hiervon werden 101 Mitarbeiter des Unternehmens betroffen sein. Es wird nicht erwartet, dass sich diese Entscheidungen substanziell auf die Prognose für das laufende Jahr auswirken werden. "Das Board und die Unternehmensleitung von Genmab bedauern zutiefst die Notwendigkeit, unsere Belegschaft reduzieren zu müssen. Bei allen Personen handelt es sich um geschätzte Mitglieder unseres Teams. Die Änderungen sind jedoch erforderlich, um sicherzustellen, dass wir das korrekte Personalniveau für die geplanten Entwicklungsprogramme haben. Angesichts des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds ist die Notwendigkeit, diese Änderungen vorzunehmen, besonders dringlich geworden", sagte Lisa N. Drakeman, Ph.D., Chief Executive Officer von Genmab. "Wir sind all unseren Mitgliedern für ihre Beiträge sehr dankbar und werden unser Bestes tun, denjenigen, die gehen müssen, dabei zu helfen, neue Positionen zu finden. Mit einem breiten Entwicklungsprogramm, das sechs laufende Studien der Phase III umfasst, müssen wir unsere Ausgaben priorisieren, um sicherzustellen, dass wir auch weiterhin effektiv in die Zukunft investieren können." Konferenzschaltung Genmab wird heute, am 8. Oktober 2008, eine Konferenzschaltung veranstalten, um die Ergebnisse der Portfolioprüfung zu erörtern. Diese findet statt um: 16:00 Uhr CEST (mitteleuropäische Sommerzeit) 15:00 Uhr BST (britische Sommerzeit) 10:00 Uhr EDT (Ortszeit US-Ostküste) Die Telefonkonferenz wird auf Englisch abgehalten. Die Einwahlnummern sind folgende: +1-877-879-6207 (in den USA) und fragen Sie nach der Genmab Konferenzschaltung +1-719-325-4798 (ausserhalb USA) und fragen Sie nach der Genmab Konferenzschaltung Ein Live-Webcast und eine archivierte Version der Konferenz werden unter http://www.genmab.com zur Verfügung gestellt. Informationen zu Genmab: A/S Genmab ist ein führendes internationales Biotechnologie-Unternehmen, das sich mit der Entwicklung menschlicher Antikörper zur Behandlung von bisher unbefriedigten medizinischen Bedürfnissen befasst. Durch den Einsatz seiner einzigartigen und wegbereitenden Antikörpertechnologie haben Genmabs erstklassige Forschungs- und Entwicklungsteams eine umfangreiche Produktpalette für die potentielle Behandlung von einer Reihe von verschiedenen Krankheiten inklusive Krebs und Autoimmunkrankheiten erfunden und entwickelt. Genmab bleibt beim Schritt in Richtung wirtschaftliche Zukunft seinem obersten Ziel treu, das Leben der Patienten zu verbessern, die dringend neue Behandlungsoptionen benötigen. Weitere Informationen über die Produkte und Technologie Genmabs erhalten Sie unter http://www.genmab.com. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen sind zu erkennen an Begriffen wie "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "beabsichtigen" und "planen" sowie ähnlichen Ausdrücken. Tatsächliche Ergebnisse oder Leistungen können erheblich von den in solchen Erklärungen abgegebenen oder implizierten zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen. Die Hauptfaktoren, die zu wesentlichen Abweichungen von tatsächlichen Ergebnissen oder Leistungen führen können, umfassen u.a. Risiken im Zusammenhang mit der Entdeckung und Entwicklung von Medikamenten, Unwägbarkeiten hinsichtlich der Ergebnisse und Durchführung klinischer Studien einschliesslich unvorhergesehener Sicherheitsprobleme, Unsicherheiten bezüglich der Produktherstellung, mangelnde Marktakzeptanz unserer Produkte, mangelnde Wachstumssteuerung, das Konkurrenzumfeld in Bezug auf unseren Geschäftsbereich und unsere Absatzgebiete, unser Unvermögen, entsprechend qualifiziertes Personal zu rekrutieren und zu halten, Nichtdurchsetzbarkeit oder mangelnden Schutz unserer Patente und Urheberrechte, unsere Beziehung zu angegliederten Unternehmen, technologische Veränderungen und Entwicklungen, die zur Überalterung unserer Produkte führen könnten sowie weitere Faktoren. Eine weitere Erörterung dieser Risiken finden Sie im Abschnitt "Risikomanagement" im Jahresbericht Genmabs, der unter http://www.genmab.com verfügbar ist. Genmab übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, noch derartige Aussagen im Zusammenhang mit tatsächlichen Ergebnissen zu bestätigen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Genmab(R); das Y-förmige Genmab logo(R); HuMax(R); HuMax-CD4(R); HuMax-CD20(R); HuMax-EGFr(TM); HuMax-IL8(TM); HuMax-TAC(TM); HuMax-HepC(TM); HuMax-CD38(TM); HuMax-CD32b(TM) und UniBody(R) sind Warenzeichen von Genmab A/S. Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, Tel: +45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com Börsenveröffentlichung Nr. 46/2008 ots Originaltext: Genmab A/S Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner: Helle Husted, Sr. Director, Investor Relations, Tel: +45-33-44-77-30, Mobil: +45-25-27-47-13, E-Mail: hth@genmab.com

Das könnte Sie auch interessieren: