Staatskanzlei Luzern

Flugfeld Beromünster: Erste Ergebnisse des runden Tisches

Luzern (ots) - Die Betreiberin des Flugplatzes Beromünster (FLUBAG) und die politischen Behörden, bestehend aus der Gemeinde Beromünster, der Stadt und dem Kanton Luzern, haben sich im Zusammenhang mit der geplanten Asphaltierung der Graspiste auf dem Flugplatz Beromünster zu einem weiteren "runden Tisch" getroffen. Die politischen Behörden sind sich darin einig, dass das Flugfeld im heutigen Ist-Zustand gestützt werden soll. Sie lehnen eine Asphaltierung der Piste ab. Die Parteien sprechen sich ferner gegen eine Ausweitung des Flugbetriebs aus, der über die bestehenden Verträge hinausgeht. Die FLUBAG ihrerseits beantragt beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) die Sistierung des Baugenehmigungsverfahrens. Die Vertragsparteien nutzen nun die Zeit, um sich über diverse Details abzusprechen. Ein weiterer "runder Tisch" findet im September 2013 statt .

Kontakt:

Charly Freitag, Gemeindepräsident Beromünster
Tel. 041 932 14 33
Email: charly.freitag@beromuenster.ch

Friederike Pfromm, Leiterin Immobilien Stadt Luzern
Tel. 041 208 85 71
Email: friederike.pfromm@stadtluzern.ch

Jürg Wildi, FLUBAG
Tel. 041 930 18 66
Email: juerg.wildi@ruag.com

Urs Mahlstein, Leiter Dienststelle Immobilien Kanton Luzern
Tel. 041 228 50 54
Email: urs.mahlstein@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: