Staatskanzlei Luzern

Fokus Maturaarbeit «Mit einem Bein schon an der Uni»

Luzern (ots) - Die drei Kantonsschulen in der Stadt Luzern - Alpenquai, Reussbühl und Musegg - organisieren in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schweizer Jugend forscht eine Ausstellung von 24 hervorragenden Maturaarbeiten. Die Arbeiten sind vom 27. bis 29. März 2012 im Foyer der Universität Luzern zu sehen.

Die Ausstellung der besten 24 Maturaarbeiten gehört zum Projekt «Fokus Maturaarbeit», das von den drei Kantonsschulen Alpenquai, Reussbühl und Musegg ins Leben gerufen und im Februar 2012 vom Kanton Luzern im Rahmen von Potenzial Gymnasium ausgezeichnet wurde. An der Ausstellung in der Universität Luzern werden insgesamt 24 Maturaarbeiten der drei am Projekt beteiligten Schulen der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Zu sehen sind Arbeiten, die sich mit Themen aus den vier Fachrichtungen Naturwissenschaften, Sozialwissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Bewegung und Kunst befassen. Die Arbeiten wurden von einer schulinternen Jury für die Ausstellung an der Universität Luzern vorgeschlagen. Mit der Nominierung für die Ausstellung an der Universität Luzern machen die Maturandinnen und Maturanden buchstäblich einen grossen Schritt in Richtung Wissenschaft.

Viele positive Effekte

Die Projektleitung verspricht sich vom Projekt «Fokus Maturaarbeit» viele positive Effekte. So soll die Maturaarbeit als Teil der Ausbildung an der Kantonsschule gestärkt und der Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Schülerinnen und Schülern sowie die Kontakte zu den Universitäten und Hochschulen intensiviert werden. «Zudem möchten wir mit diesem Projekt auch eine stärkere Vertretung der Luzerner Gymnasien am nationalen Wettbewerb der Stiftung "Schweizer Jugend forscht" erreichen», erklärt Marco Stössel, Prorektor der Kantonsschule Musegg Luzern und Mitglied der Projektleitung. «Die Tatsache, dass wir für unser Projekt die Stiftung "Schweizer Jugend forscht" als Partner gewinnen konnten, bringt uns diesem Ziel ein grosses Stück näher», so Stössel.

Nebst der Ausstellung werden die besten Maturaarbeiten am Dienstag, 27. März 2012, an der Universität Luzern zusätzlich ausgezeichnet. Luigi Brovelli, Prorektor an der Kantonsschule Reussbühl Luzern und Mitglied der Projektleitung meint: «Wir freuen uns auf diesen Anlass und sind sicher, dass wir damit die Qualität der Arbeit an den Luzerner Gymnasien zeigen können.» Im nächsten Jahr soll das Projekt ausgebaut und die Teilnahme allen Kantonsschulen und Gymnasien im Kanton Luzern zugänglich gemacht werden.

Hinweise an die Medien:

Im Anhang finden Sie die Maturaarbeiten, die prämiert und ausgestellt werden, ebenso einen Kurzbeschrieb der ausstellenden städtischen Gymnasien sowie einen Flyer zur Ausstellung in der Universität Luzern.

Anhänge:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/9828_20120322_dgym-fly.pdf

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/9828_20120322_dgym-teiln.pdf

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/9828_20120322_dgym-info.pdf

Kontakt:

Marco Stössel
Prorektor Kantonsschule Musegg Luzern und Mitglied der Projektleitung
von «Fokus Maturaarbeit»
Tel.: +41/41/228'54'28
(erreichbar Donnerstag 22.03.2012 und Freitagvormittag 23.3. 2012, am
Freitagnachmittag ab 15.30 Uhr)
E-Mail: marco.stoessel@edulu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: