Staatskanzlei Luzern

Tag der Naturschätze an der Rigi

    Luzern (ots) - Am nächsten Samstag, 26. Juni 2010, findet an der Rigi ein Tag der Biodiversität statt. Erstmals wird dabei ein Weg zum Thema eröffnet, als bleibendes Element des UNO-Jahres der Biodiversität. Die Orte der Ereignisse am Rigi-Südhang sind mit Zahnradbahn, Luftseilbahn und Nauen verbunden. Spezialbillette für beliebige Fahrten auf diesen Verkehrsmitteln sind an den Kassen der Rigi Bahnen oder im Vorverkauf bei den Seegemeinden Greppen, Vitznau und Weggis oder bei den örtlichen Tourist-Informationen erhältlich.

    An der Rigi Südseite gedeiht in Wiesen und Weiden ein vielfältiges, buntes Pflanzen- und Tierleben. Auf diese Vielfalt hinzuweisen ist Ziel des dritten kantonalen Tages der Biodiversität. Auf einer Rundfahrt mit diversen Verkehrsmitteln und an ausgewählten Schauplätzen zwischen Vitznau, Weggis und Rigi Kaltbad gibt es viel Neues, Genussvolles oder Unterhaltsames zu erleben und zu erfahren.

    In Vitznau findet von 9.30 bis 17 Uhr bei der Talstation der Rigibahn ein Biodiversitätsmarkt mit Produkten von Bauernhöfen, Spielen, Informationen über die Vielfalt des Lebens an der Rigi, Musik und Festwirtschaft statt. Ein separater Posten zum Thema Hochwasserschutz liegt beim Geschiebesammler des Altdorfer Baches, in der Nähe der Talstation der Seilbahn Hinterbergen. Ein Shuttle-Bus bringt die Gäste jeweils zur vollen Stunde dorthin.

    Zwischen Vitznau und Kaltbad hält die Rigibahn kurz an, falls die seltenen Orchideen mit dem originellen Namen ?Waldvöglein? zu sehen sind. Bei der Station Romiti erhalten die Gäste Einblick in das Bergbauernleben und haben Gelegenheit, die eine oder andere Arbeit selbst auszuprobieren. Bei schönem Wetter starten um 10.30 Uhr und 13.30 Uhr die Exkursionen mit Biologe und Agronomin durch blühende Wiesen.

    Auf Rigi Kaltbad ist bei der Bahnstation der Start zur Schatzsuche, einer Entdeckungstour für kleine Adleraugen und Spürnasen. Mit Karte und scharfem Auge suchen sie auf einem Weg durch Wiese und Wald acht Naturschätze. Ein Programm, zugeschnitten für Kinder, macht die Umgebung der Station Kaltbad zu einem attraktiven Ort für Familien. Zudem ist hier auch der Ausgangspunkt eines Blumenspaziergangs, geführt von Pro-Rigi.

    In der Luftseilbahn zwischen Weggis und Kaltbad erzählt Jolanda Steiner hoch über den Wiesen und Felsen duftig-luftige Märchen und Geschichten von Blumen, Zwergen und fliegenden oder kriechenden Wesen rund um die Rigi.

    Auf der Nauenfahrt zwischen Vitznau und Weggis zeigen Fachleute den Schutzwald an der Rigi-Südseite und erklären, wie er funktioniert. Erste Fahrt 09.00 Uhr ab Weggis Oberdorf Seeleist, Wegweiser «Nauenfahrt» ab Schifflände. Dann im Dreiviertelstundentakt ab Vitznau (Kurpark) oder Weggis. Letzte Fahrt 17.15 Uhr ab Vitznau.

    Von First bis Hinterbergen finden Wanderer auf dem beschilderten Weg an zwölf Standorten kurze Informationen zur Biodiversität an der Rigi. Ein Flyer enthält zusätzliches Wissen zu jedem Standort. Der Flyer liegt auf an den Stationen Rigi Kaltbad und Hinterbergen sowie am Anfang des Weges. Der Pfad wird am Samstag um 11.30 Uhr mit einer schlichten Zermonie beim Startpunkt im First eröffnet.

    Interessierte Personen, die am Tag der Naturschätze ihr Wissen über die Pflanzen- und Tierwelt der Rigi aber auch über den Schutz vor Naturgefahren erweitern möchten, stellen sich ihre Rundtour nach persönlichem Geschmack zusammen. Der Tagesflyer und die Abfahrtszeiten der Verkehrsmittel helfen dabei.

    Kosten

    Die Spezialbillette für den ganzen Tag sind gültig für Rigi Bahnen Vitzau-Kaltbad und Weggis-Kaltbad, Seilbahn Vitznau-Hinterbergen, Nauenfahrt Vitznau-Weggis, Bus Greppen-Weggis: mit Halbtax-Abo Fr. 23.50; ohne Halbtax-Abo Fr. 47.-; Familienbillett mit Halbtax-Abos Fr. 47.-; mit SBB-Generalabo Fr. 10.-. Vorverkauf: Schalter Rigi Bahnen, Gemeindekanzleien von Greppen, Vitznau und Weggis oder Tourist-Informationen von Weggis und Vitznau.

    Organisation

    Der Tag der Biodiversität an der Rigi wird realisiert unter der Leitung der Dienststelle Umwelt und Energie (uwe) des Kantons Luzern zusammen mit den Seeemeinden Greppen, Vitznau und Weggis. Projektpartner sind NatuRigi, Rigi Bahnen, Pro Rigi, Rigitourismus, Pro Natura, die Seilbahn Hinterbergen sowie die kantonalen Dienststellen lawa und vif. Die operative Leitung wird vom Verein NatuRigi wahrgenommen www.naturigi.ch.

    Einladung an die Medien

10.15 Uhr Abfahrt der Rigi Bahn in Vitznau nach Rigi Kaltbad

10.45 Uhr Begrüssung in Rigi Kaltbad durch Thomas Joller, Leiter
         Umwelt und Energie; Spaziergang nach First

11.30 Uhr Eröffnung Weg der Biodiversität durch Irene Keller,
         Gemeinderätin Vitznau

11.45 Uhr Apéro beim Berggasthaus Chalet Schild, Rigi First

Anmeldung ist erwünscht. In der Beilage finden sich der Flyer und der Fahrplan zum Tag der Biodiversität.

Anhänge:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8063_20100621_Rigi_Fl.pdf

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8063_20100621_Rigi_FPl.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hansruedi Arnet
Umwelt und Energie (uwe)
Tel.:    +41/41/228'60'68
E-Mail: hansruedi.arnet@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: