Staatskanzlei Luzern

Europa Forum Luzern: Hochpreisinsel Schweiz im Visier

    Luzern (ots) - Bundesrätin Doris Leuthard wird am Montag, 29. Oktober an der öffentlichen Veranstaltung des Europa Forum Luzern Massnahmen zur Bekämpfung der Hochpreisinsel Schweiz präsentieren. Im Vordergrund wird dabei die Landwirtschaftspolitik und insbesondere ein mögliches Agrarfreihandelsabkommen Schweiz-EU stehen.

    Im Brennpunkt der Tagung stehen die Konsumentenpreise. Fachleute werden über preissenkende Massnahmen aus Sicht der Schweiz und der EU debattieren. Dabei wird über Themen wie das Cassis de Dijon-Prinzip, die Parallelimporte sowie das Kartell- und Wettbewerbsrecht diskutiert. An der Veranstaltung nehmen hochrangige Wirtschafts- und Verbandsspitzen, Verwaltungs- und Politikvertreter sowie Experten aus der Schweiz, Deutschland und der EU-Kommission teil.

    Das 13. internationale Europa Forum Luzern im Konzertsaal des KKL Luzern stösst auf enormes Interesse. Bereits haben sich rund 1'000 Besucher angemeldet. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen nehmen die Geschäftsstelle des Europa Forum Luzern (www.europa-forum-luzern.ch) oder der Besucherdesk im KKL entgegen. Beginn des Symposiums am Montag ist um 13.00 Uhr, die öffentliche Veranstaltung eröffnet Stadtpräsident Urs W. Studer um 19.00 Uhr.

    Pressebilder:     www.europa-forum-luzern.ch/aktuell-medien

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Europa Forum Luzern
Für weitere Informationen:
Horwerstrasse 87 6005 Luzern
Tel.          +41/41/318'37'87
E-Mail:      info@europa-forum-luzern.ch
Internet:  www.europa-forum-luzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: