Staatskanzlei Luzern

Einladung zur Medienkonferenz: "Stadt in den Berg" - Aktionstage Zivilschutzanlage Sonnenberg Luzern 2. September bis 1. Oktober 2006

    Luzern (ots) - Im Herbst 2006 jährt sich zum 30. Mal die Einweihung der zwei Autobahntunnels durch den Sonnenberg, die zugleich als zivile Grossschutzanlage für mehr als 20'000 Personen aus der Stadt Luzern und der Gemeinde Kriens gedacht waren. Wer heute nach diesem Bauwerk fragt, hört die einen von "einem hirnrissigen Konzept, das ein sinnloses Geldverlochen war" erzählen, andere berichten: "Im damaligen Umfeld war dies eine nötige und clevere Vorsorge". Der Öffentlichkeit soll kurz vor dem Rückbau dieses Monuments nochmals die Möglichkeit geboten werden, das Innere dieses zwiespältig beurteilten Baus zu erkunden.

    Die Aktionstage im Sonnenberg sind ein Projekt des Büros für Geschichte, Kultur und Zeitgeschehen GmbH in Luzern. Unter der Leitung des Luzerner Historikers und Gymnasiallehrers Dr. Jürg Stadelmann hat eine Gruppe junger Geschichtsinteressierter zahlreiche Angebote erarbeitet.

    Neben Führungen für alle Interessierten und diversen Rahmenveranstaltungen bieten die Aktionstage eine Kulturnacht im Sonnenberg-Autobahntunnel. Dazu wird in der Nacht vom 2. auf den 3. September die Autobahn A2 gesperrt. Einerseits gibt es in dieser Nacht im Tunnel die Möglichkeit zur Besichtigung der Notschlafstellen und des historischen Hintergrunds der Anlage; andererseits aber auch Musik, Tanz, Verpflegung und ein Wettrennen, an dem jedermann mit Kickboard, Skateboard, Inline-Skates etc. teilnehmen kann. Das Projekt wird u.a. vom Kanton Luzern und vom Bund finanziell unterstützt.

    Gerne informieren wir Sie über dieses Grossprojekt. Die Medienorientierung dazu findet statt am

    Freitag, 2. Juni 2006, 9.30-10.30 Uhr     in der Zivilschutzanlage Sonnenberg, Luzern

    Bus Nr. 10 ab Bahnhof Luzern, bis Haltestelle Berglistrasse (Fahrzeit ca. 6 Minuten)

    Parkplätze (blaue Zone) direkt beim Eingang.

    Treffpunkt: Eingang zur Zivilschutzanlage beim Spielplatz Sälihalde

    Ablauf Medienorientierung

    1. Begrüssung: Roman Unternährer

    2. Einführung zu den Aktionstagen/ Historischer Hintergrund : Dr. Jürg Stadelmann

    3. Kulturnacht im Sonnenberg-Autobahntunnel (2./ 3. September 06): Angela Zumstein

    4. Führungen durch die Zivilschutzanlage Sonnenberg (ab 8. September 06): Andrea Huwyler

    5. Rahmenanlässe während den Aktionstagen (ab 8. September 06): Cécile Huber/Julia Meier

    6. Öffentlichkeitsarbeit/Weiteres Vorgehen: Roman Unternährer

    7. Finanzierung der Aktionstage: Dr. Jürg Stadelmann

    8. Fragerunde

    Anschliessend an die Medienorientierung besteht die Möglichkeit für individuelle Interviews, Hintergrundgespräche und für Bildmedien zudem die Möglichkeit, in der Zivilschutzanlage zu fotografieren und filmen.

    Wir bitten Sie, sich bis am 1. Juni an- oder abzumelden. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne die ausführliche Projektskizze zu.


ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Jürg Stadelmann Gesamtleitung
E-Mail: j.stadelmann@geschichte-luzern.ch


Roman Unternährer
Medien/Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: r.unternaehrer@geschichte-luzern.ch

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service

Einladung zur Medienkonferenz: "Stadt in den Berg" - Aktionstage
Zivilschutzanlage Sonnenberg Luzern 2. September bis 1. Oktober 2006

    Freitag, 2. Juni 2006, 9.30-10.30 Uhr
    in der Zivilschutzanlage Sonnenberg, Luzern

         (      ) Wir nehmen gerne teil.

         (      ) Wir möchten gerne anschliessend fotografieren/filmen.

         (      ) Schicken Sie uns bitte die Pressemappe.


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Wir bitten um Rückmeldung bis Donnerstag, 1. Juni, per Fax an 041 312
15 23 oder per Mail an r.unternaehrer@geschichte-luzern.ch


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: