Staatskanzlei Luzern

Projektentscheid Polizei-Ausbildungszentrum Aabach

Luzern (ots) - Die Interkantonale Polizeischule Hitzkirch wird im Herbst 2007 eröffnet. Für die praktische Ausbildung wird auf dem Areal des ehemaligen Zivilschutzzentrums Aabach ein Neubau realisiert. Die Karl Steiner AG, Luzern, hat zusammen mit dem Architekturbüro Rigert + Bisang, Luzern, den Gesamtleistungswettbewerb gewonnen. Das Konkordat für die Interkantonale Polizeischule Hitzkirch trat Ende Dezember 2005 in Kraft. Im Herbst 2007 wird die Schule in Hitzkirch eröffnet. Für die schulische Ausbildung werden das bestehende Seminar und die Kommende von Hitzkirch umgenutzt. Für die praktische Ausbildung werden Neubauten auf dem Areal des ehemaligen Zivilschutzzentrums Aabach erstellt. Für die Planung der Neubauten hat die öffentlich rechtliche Anstalt "Interkantonale Polizeischule Hitzkirch" einen Gesamtleistungswettbewerb ausgeschrieben. Das Beurteilungsgremium hat von den 24 Bewerbern 7 Gesamtleister zur Teilnahme am Gesamtleistungswettbewerb eingeladen. Die Karl Steiner AG, Luzern, hat zusammen mit dem Architekturbüro Rigert + Bisang, Luzern, mit ihrem Projekt "verde" das Wettbewerbsverfahren gewonnen. Das Grundstück liegt im landschaftlich und städtebaulich empfindlichen Uferbereich des Baldeggersees, angrenzend an das ehemalige Städtchen Richensee mit einem Ortsbild von nationaler Bedeutung. Das Projekt respektiert mit einem angemessenen Abstand die Bedeutung des historischen Ortes und versteht sich als weiteres Element in einer Reihe von grösseren Bauten im weiteren Umfeld des historischen Städtchens. Die kompakte Anlage ermöglicht die weitgehende Erhaltung der Uferlandschaft und ihrer Bepflanzung. Der Pflanzenschirm als Fassade bindet die Anlage sehr gut in die Landschaft ein. Die Organisation der Gesamtanlage und der Bauten selbst funktioniert sehr gut. Die Projekte des Gesamtleistungswettbewerbs Ausbildungszentrum der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch können vom Freitag, 15. Juli bis Freitag, 29. Juli 2005 in der Mensa des Seminars Hitzkirch besichtigt werden. Die Öffnungszeiten sind wie folgt festgelegt: Montag - Freitag 16.00 - 19.00 Uhr, Samstag 10.00 - 12.00 Uhr, Sonntag geschlossen. Hinweis: Am 14. Juli 2005, um 10.30 Uhr, findet die Eröffnung der Projektausstellung im Beisein der Vertreter der Interkantonalen Polizeischule Hitzkirch, des Beurteilungsgremiums und der Projektverfasser statt. Eine separate Einladung zu dieser Eröffnung folgt. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Urs Geissbühler, Geschäftsführer des Projekts IPH Tel.: +41/41/248'80'75 Mobile: +41/76/324'15'45

Das könnte Sie auch interessieren: