Staatskanzlei Luzern

Erstmals in Luzern: vier historische Experimente zur gleichen Zeit am gleichen Ort für die Oeffentlichkeit

Luzern (ots) - In Zusammenarbeit und mit der Unterstützung der Naturforschenden Gesellschaft Luzern (NGL) demonstrieren am 21. Juni 2005 auf dem Schulgelände des Museggschulhauses Studierende und Lehrpersonen des Pädagogischen Ausbildungszentrums Musegg Luzern vier historische, naturwissenschaftliche Experimente. Dieser einmalige Anlass für ein interessiertes Publikum findet am astronomischen Sommeranfang zum Anlass des 100-jährigen Jubiläums von Albert Einstein und zum internationalen Jahr der Physik statt. Die Zusammenarbeit mit der Naturforschenden Gesellschaft erfolgt im Rahmen ihres 150-jährigen Bestehens. Folgende Experimente werden demonstriert und erklärt: Foucaultpendel: 13 m langes Pendel für den Nachweis der Erddrehung Schwerelosigkeit: Wie verhalten sich Gegenstände unter Schwerelosigkeit, z.B. eine Kerzenflamme. Wasserbarometer von Otto von Guericke (10 m hohe nur vom Luftdruck gehaltene Wassersäule). camera obscura: Ein Klassenraum wird zur camera obscura umgestaltet. Ein winziges Loch erzeugt auf einer Grossleinwand das Aussenpanorama. Das Resultat wird auf einem A0-Fotopapier (84 x 118 cm) festgehalten. Hinweis an die Medien: bitte diesen Veranstaltungshinweis in Ihrem Medium veröffentlichen MedienvertreterInnen werden am Tag der Experimente, 21. Juni 2005, um 07.15 Uhr auf dem Rektorat des Pädagogischen Ausbildungszentrums, Museggschulhaus, Zimmer A12, empfangen und anschliessend durch die Experimente geführt. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt Rolf Burki Kontakt: Rektor PZM Tel.: +41/41/228'54'77 E-Mail: rolf.burki@edulu.ch Dr. Ralf Vanscheidt Promotor des Anlasses Tel.: +41/41/228'54'77 E-Mail: ralf.vanscheidt@edulu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: