Staatskanzlei Luzern

Staatsbesuch von Václav Havel, Präsident der Tschechischen Republik: Akkreditierung für den 29. Juni 2001

    Luzern (ots) - Der tschechische Staatspräsident Václav Havel wird zusammen mit seiner Frau der Schweiz am 28. und 29. Juni 2001 einen offiziellen Besuch abstatten. Am zweiten Besuchstag wird er zusammen mit Bundespräsident Moritz Leuenberger Luzern und das Rütli besuchen. Vorgesehen ist das folgende Programm:

    - Dieses Programm ist vertraulich und darf nur für den persönlichen Gebrauch der Journalisten und der Fotografen verwendet werden.

    - Die verschiedenen Zeitangaben dürfen nicht im voraus veröffentlicht werden.

    - Das Tragen des Badges ist obligatorisch.

    10.35 Uhr Rathaus Luzern

    Begrüssung durch Stadtpräsident Urs W. Studer und Schultheiss Anton Schwingruber.

    Kurze Ansprachen des Stadtpräsidenten, des Schultheissen und des Präsidenten der Tschechischen Republik

    Gespräch mit Herrn Rektor Prof. Dr. theol. Walter Kirchschläger und weiteren Verantwortlichen der Universität Luzern.

    Themen: Föderalismus im Erziehungswesen, Kompetenzen der Kantone in der Kulturpolitik, aussenpolitischen und regionalen Fragen.

    Moderation: Regierungsrat Ulrich Fässler, Vorsteher des Bildungsdepartements des Kantons Luzern

    11.20 Uhr Spaziergang entlang dem Rathausquai zum Kapellplatz über die Kapellbrücke zum Stadttheater

    12.00 Uhr Kultur- und Kongresszentrum Luzern

    Besuch des Kultur- und Kongresszentrums unter Führung von Frau Denise Fehlmann

    Konzert mit Vladimir Azhkenazy (Klavier) und Dimitry Ashkenazy (Klarinette):

    13.00 Uhr Schifffahrt mit dem Dampfschiff "Schiller" zur Station Rütli

    15.05 Uhr Besuch der Rütliwiese

    Begrüssung durch Frau Landesstatthalter Dr. Gabi Huber

    Ansprache des Schweizerischen Bundespräsidenten

    Ansprache des Präsidenten der Tschechischen Republik

    15.30 Uhr Verschiebung zurück zur Schiffstation Rütliwiese

    15.45 Uhr Abfahrt mit der "Schiller" nach Brunnen
      
    Für die akkreditierten Medienvertreter bei der Bundeskanzlei in
Bern, der UNO in Genf und dem Eidgenössischen Departement für
auswärtige Angelegenheiten ist keine besondere Akkreditierung
erforderlich. Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Medien, die
über den Staatsbesuch berichten wollen, müssen sich akkreditieren.

    Wir bitten Sie, sich bei uns bis kommenden Mittwochmittag, 20.Juni 2001, per e-mail (urs.hangartner@lu.ch) oder per Fax (041 228 60 99) für den Havel-Besuch anzumelden.

    Bitte teilen Sie uns Namen, Vornamen, Funktion, Medium, Staatsangehörigkeit, Postadresse, Fax, e-mail und die direkte Telefonnummer derjenigen Personen mit, die von der Bundeskanzlei akkreditiert werden sollen. Wir werden dafür besorgt sein, dass Sie rechtzeitig mit dem Medienprogramm und den Badges bedient werden.    

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Staatskanzlei Luzern,
Tel +41 41 228 50 22



Das könnte Sie auch interessieren: