Good News Productions AG

Good News von Chris Isaak: Dahinschmelzen mit Chris Isaak

    Zürich (ots) - Der 1956 im kalifornischen Stockton geborene Chris Isaak hat in seinem Leben vieles richtig gemacht. Er sieht blendend aus (manche Leute vergleichen ihn mit dem jungen Elvis Presley), liess seinen bekanntesten Videoclip von Topmodel Helena Christensen verschönern, schrieb einen Welthit namens "Wicked Games" ... ach ja, fast vergessen: und er singt verdammt gut! Gerade letzteres Attribut wird auf seinem letztjährig veröffentlichten "Best Of-Album" mehr als deutlich. 18 Knüller auf einem Silberling - das ist die perfekte Sammlung aus neun Alben, die der Künstler in seiner bisherigen Laufbahn herausgebracht hat. Der sympathische Amerikaner mit dem sinnlichen und betörenden Blick kommt endlich wieder für einen Auftritt in die Schweiz: Am Dienstag, 24. April 2007 (20 Uhr) spielt Chris Isaak mit seiner Band im Volkshaus Zürich. Nostalgie pur ist dann angesagt.

    Als Musiker, Schauspieler und Frauenschwarm erfolgreich

    Ende der Siebzigerjahre begann die musikalische Karriere von Chris Isaak in seiner kalifornischen Heimat. Nach dem Abschluss seines Kunst- und Anglistikstudiums zog er 1980 nach San Francisco, um sein Glück in der Bay Area zu versuchen. Dort angekommen, hielt er sich zunächst mit Auftritten in Kneipen und Clubs über Wasser und gründete seine Begleitband Silvertones - benannt nach dem Namen seiner ersten heiss geliebten E-Gitarre. Mit dem ehemaligen Produzenten der Hippieband Lovin' Spoonful brachte Isaak 1985 sein erstes Album heraus. "Silvertone" erschien bei einer grossen Plattenfirma - die Verkaufszahlen von rund 12'000 Exemplaren blieben jedoch weit hinter den Erwartungen zurück. Erst mit seinem Nach-folgerwerk "Chris Isaak" (1987) kam der verdiente nationale Durchbruch. Er hatte Auftritte im amerikanischen TV und trat sogar mit einem seiner Vorbilder, Roy Orbison, auf. Der ganz grosse Erfolg kam schliesslich mit der Ballade "Wicked Game" auf seinem dritten Album. Der Track war zunächst nicht mal als Single gedacht - der Filmregisseur David Lynch verwendete den Song in einer Schlüsselszene seines Films "Wild At Heart", was für Isaaks Karriere mehr als unterstützend war. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung schoss das Lied in die US-Top-Ten und machte aus dem Schönling weltweit ein Star. Das Video, in dem er mit dem damaligen Supermodel Helena Christensen herumbalzte, verhalf dem Kalifornier mit der samtweichen Stimme zu drei MTV-Awards. Zu jenem Zeitpunkt war Chris Isaak omnipräsent. Er eröffnete Konzerte für Bonnie Raitt und Tina Turner und begann auch seine zweite Karriere als Schauspieler. Seine bekanntesten Rollen waren in "Schweigen der Lämmer" und in der Kinoversion von "Twin Peaks". Zwar brachte Isaak regelmässig neue Alben heraus, spielte hin und wieder eine Rolle in Fernseh- und Kinofilmen und betätigte sich zudem als Künstler, aber der grosse Wurf im musikalischen Sektor gelang ihm nicht mehr wie zu Zeiten von "Wicked Games" und "Blue Hotel". Seine Tätigkeit als Moderator in der TV-Serie "The Chris Isaak Show" auf VH-1 hielt ihn zwar in Erinnerung, doch musikalisch stiess er fast nur noch im heimischen Kalifornien auf aufmerksame Ohren. Eine Art "Comeback" fand im Jahr 2006 statt, als seine "Best-Of"-CD auch in Europa in die Charts einstieg. Auf seinen Auftritt darf man gespannt sein, denn Chris Isaak weiss seine Zuschauer nicht nur durch sein riesiges Können zu beeindrucken. Er kann auch Geschichten erzählen - ob mit oder ohne Begleitung.

    Konzert:                                      Chris Isaak

    Homepage:                                    http://chrisisaak.com

    Aktuelles Album:                         Best Of (Warner Music)

    Datum / Zeit:                              Dienstag, 24. April 2007, 20 Uhr

    Veranstaltungsort:                      Volkshaus Zürich

    Ticketpreis:                                85.-

    Medienpartner:                            Blick, Radio 32, Radio Sunshine

    Regulärer Vorverkauf:                 Mittwoch, 21. Februar 2007, 8 Uhr

    Vorverkauf bei Ticketcorner über 0900 800 800 (CHF 1.19/Min.) oder www.ticketcorner.com, bei Die Schweizerische Post, Manor, SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Herr Stefan Rupp
Frau Nicole Grossenbacher
Tel.: +41/44/809'66'66



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: