Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer: Wirtschaftsstandort Liechtenstein in Deutschland präsentiert

Vaduz (ots/ikr) - "Liechtenstein wird in Hessen als kompetenter Partner gesehen. Unsere verschiedenen Gesprächspartner schätzen es unter anderem auch, dass sich das Fürstentum Liechtenstein der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Umwelt verpflichtet und sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzt". Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer referierte in Frankfurt vor Finanz- und Wirtschaftsexperten sowie Kulturfachleuten über die attraktive Rolle des Wirtschafts- und Finanzstandorts Liechtenstein.

Innovative Liechtensteiner Unternehmen

Liechtensteins Wirtschaftsminister betonte in der offenen Diskussion vor allem die zahlreichen Gemeinsamkeiten zwischen Liechtenstein und Deutschland und die politische wie wirtschaftliche Stabilität, die den Standort Liechtenstein seit Jahrzehnten auszeichnen. "Unser Land ist geprägt durch wettbewerbsfähige, eigenkapitalstarke und innovative Unternehmen im Industrie- und Finanzbereich, eine stabile Währung mit dem Schweizer Franken, ausgezeichnete Fachkräfte sowie unternehmensorientierte und langfristig stabile gesetzliche Rahmenbedingungen", betonte Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer in Frankfurt. Liechtenstein wird in Hessen nicht nur als stabiler und verlässlicher Finanz- und Wirtschaftsstandort sondern auch als ökologischer und sozialer Partner wahrgenommen.

Grosses Medieninteresse

Das Interesse am Besuch von Wirtschaftsminister Thomas Zwiefelhofer war auch bei den Medien sehr gross. Er konnte bei Redaktionsbesuchen und Diskussionen mit den führenden Journalisten bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) und dem Handelsblatt mehrfach auch die besondere Rolle des Fürstentums Liechtenstein als Wirtschaftsstandort mit kurzen und direkten Wegen unterstreichen. Wirtschaftsminister Thomas Zwiefelhofer wies dabei auch darauf hin, dass die Basis für die bestehenden Beziehungen zwischen Deutschland und Liechtenstein auf soliden historischen Fundamenten und Gemeinsamkeiten ruht. Liechtensteins Wirtschaft ist sehr gut aufgestellt und bewährt sich laufend im internationalen Wettbewerb. Er sprach sich dafür aus, dass sich das Fürstentum Liechtenstein weiterhin als ein innovativer, breit diversifizierter Werkplatz mit Vorbildwirkung und Führungsposition in einzelnen Nischentechnologien entwickeln soll.

Kontakt:

Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft
Simon Biedermann, Persönlicher Mitarbeiter des
Regierungschef-Stellvertreters
T +423 236 76 68



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: