Fürstentum Liechtenstein

ikr: Regierungsrat Hugo Quaderer besucht Primarschule und Kindergarten Eschen/Nendeln

Vaduz (ots/ikr) - Im letzten Jahr wurde erstmals in Liechtenstein eine Bildungsstrategie präsentiert. Das zu Grunde liegende Bildungsverständnis und die acht strategischen Ziele bilden die Basis aller Bestrebungen im Bildungsbereich. Begleitet wurde die Publikation von einer Broschüre "Massnahmen und Projekte 2011", die alle konkreten Umsetzungsschritte der Bildungsstrategie dokumentierte.

Während die Strategie längerfristig Gültigkeit hat, werden die konkreten Umsetzungsschritte jährlich aktualisiert. Regierungsrat Hugo Quaderer nutzte den Besuch bei der Primarschule und den Kindergärten Eschen am Freitag, 9. März, um eines der vielen Projekte vor Ort zu besuchen. Schulleiter Daniel Ritter und Stellvertreterin Ariane Marxer stellten ihre Schule vor und ermöglichten einen Einblick in das Pilotprojekt "Heilpädagogische Begleitung im Kindergarten".

Projekt "Heilpädagogische Begleitung im Kindergarten"

Regierungsrat Quaderer nutzte die Präsentation um gleichzeitig die aktualisierte Broschüre "Massnahmen und Projekte 2012" zur Bildungsstrategie den Medien vorzustellen. Das besuchte Projekt "Heilpädagogische Begleitung im Kindergarten" stellt eine der vielen konkreten Massnahmen dar, die der Umsetzung der Ziele der Bildungsstrategie dienen und zeigt die Vielseitigkeit der liechtensteinischen Bildungslandschaft.

Bildungsbesuchsreihe

Nachdem Regierungsrat Hugo Quaderer bereits im letzten Jahr verschiedenste Bildungsinstitutionen besucht hatte, um den möglichst direkten Austausch mit allen in Liechtensteins Bildungslandschaft wirkenden Personen zu pflegen, stellt die Präsentation der Broschüre "Massnahmen und Projekte 2012" den Ausgangspunkt für die Fortsetzung der Besuchsreihe im Jahr 2012 dar. Anlässlich dieser Treffen, die einem gegenseitigen Informations- und Gedankenaustausch dienen, soll ein Rückblick und Ausblick im Bezug auf die besuchte Institution stattfinden sowie eine Diskussion aktueller Themen. Zudem erhalten die verschiedenen Institutionen die Möglichkeit sich im Rahmen der Besuchsreihe der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Kontakt:

Simon Biedermann, Ressortsekretär
T +423 236 76 68


Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: