Fürstentum Liechtenstein

pafl: 60 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und dem Fürstentum Liechtenstein

    Vaduz (ots) - Vaduz, 14. September (pafl) - Der Staatpräsident der Volksrepublik China, Hu Jintao, und Erbprinz Alois in Stellvertretung des Landesfürsten haben heute Dienstag Glückwunschtelegramme zum 60. Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern ausgetauscht.

    Präsident Hu Jintao stellte in seinem Glückwunschtelegramm fest, dass seit der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen vor 60 Jahren sich die Beziehungen zwischen China und Liechtenstein stets reibungslos entwickelt hätten. Die beiden Seiten hätten in verschiedenen Bereichen, wie jenen der Wirtschaft und des Handels, der Kultur, des Tourismus sowie in internationalen Organisationen, einen vielseitigen Austausch, die Kommunikation und die Zusammenarbeit gepflegt, was das gegenseitige Verständnis und die Freundschaft zwischen der beiden Völkern verstärkt habe. Zwar hätten China und Liechtenstein unterschiedliche Landesverhältnisse, dies stelle aber kein Hindernis für die Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Staaten dar. China trete stets dafür ein, dass sich alle Länder, seien sie gross oder klein, arm oder reich, stark oder schwach, gegenseitig respektieren und die anderen gleichberechtigt behandeln, die Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen durchführen und nach gemeinsamer Entwicklung streben sollen. In diesem Sinne sei die chinesische Seite bereit, in der Zukunft weiterhin die freundschaftliche Zusammenarbeit mit Liechtenstein zu intensivieren und gemeinsame Anstrengungen zu unternehmen, um die Vielfalt der menschlichen Zivilisationen zu bereichern und den Frieden und die Entwicklung der Welt zu fördern.

    Erbprinz Alois würdigte den auch aus liechtensteinischer Sicht bedeutenden Anlass der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen vor 60 Jahren und nahm insbesondere auch Bezug auf seinen offiziellen Besuch von Ende August 2010 in Peking. Dieser Besuch, zusammen mit dem Jubiläum zur Aufnahme der diplomatischen Beziehungen und der Teilnahme Liechtensteins an der EXPO 2010 in Shanghai, seien eine hervorragende Basis, um die bilateralen Beziehungen weiter zu vertiefen und die Zusammenarbeit in internationalen Organisationen zu fördern. Der Erbprinz begrüsste und verdankte insbesondere auch die von China verfolgte Politik der Gleichbehandlung aller Staaten, unabhängig von ihrer Grösse und von ihrem politischen Gewicht. Diese Politik habe Liechtenstein in der Vergangenheit insbesondere auch bei seinem Beitritt zur UNO sehr unterstützt.

    Gleichzeitig fand auch ein Austausch von Glückwunschtelegrammen zwischen Regierungsrätin Aurelia Frick und dem Aussenminister der Volksrepublik China, Yang Jiechi, statt. Beide betonten die langjährige und fruchtbare bilaterale Zusammenarbeit sowie die Möglichkeit, diese weiter auszubauen.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Roland Marxer
T +423 236 60 50



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: