Fürstentum Liechtenstein

pafl: Aussenministerin Rita Kieber-Beck eröffnet Honorarkonsulat in Frankfurt

    Vaduz (ots) - Am 17. Oktober gab Liechtensteins Botschafter in Deutschland, S.D. Prinz Stefan von und zu Liechtenstein, in Anwesenheit von Regierungsrätin Rita Kieber-Beck in Frankfurt am Main einen Empfang zu Ehren des neuen liechtensteinischen Honorarkonsuls Christian Ratjen. Die hessische Regierung war durch Staatssekretär Thomas Schäfer und den Protokollchef des Landes Hessen, Herrn Dieter Beine, vertreten. Auch der hessische Landtag war vertreten. Von der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung nahmen deren Vorsteher, Karlheinz Bührmann und seine Stellvertreterin, Alexandra Prinzessin von Hannover, am Empfang teil. Und natürlich nutzte ein grosser Teil des konsularischen Corps von Hessen, insgesamt gibt es dort 110 Konsulate und Generalkonsulate, die Gelegenheit, das neue Mitglied willkommen zu heissen. Als besonderer Gast konnte der Schweizerische Generalkonsul in Frankfurt am Main, Julius Anderegg, begrüsst werden. Die Aussenministerin dankte ihm herzlich für die jahrzehntelange hervorragende Zusammenarbeit mit den Schweizerischen Konsulaten und die professionelle Betreuung der liechtensteinischen Staatsangehörigen in Hessen. Auch diese waren zum Empfang geladen. Die Aussenministerin freute sich sehr über diesen persönlichen Kontakt mit Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern im Ausland. Regierungsrätin Kieber-Beck betonte die gemeinsamen Interessen der Finanzplätze Frankfurt und Liechtenstein. Welche Bedeutung Frankfurt für die liechtensteinische Wirtschaft habe, zeige sich auch daran, dass die grösste liechtensteinische Bank in Frankfurt mit einer eigenen Tochterbank vertreten sei. Auch liechtensteinische Industriebetriebe seien in Hessen vertreten. "Es ist Liechtenstein ein ausserordentlich wichtiges Anliegen, die Beziehungen mit der Bundesrepublik Deutschland insgesamt und mit dem Land Hessen im Besonderen weiter zu vertiefen und auszubauen", sagte die Aussenministerin. "Wir wollen dabei ein besonderes Augenmerk auf die Beziehungen in den Bereichen der Wirtschaft, der Kultur und der Wissenschaft setzen." Die Aussenministerin nutzte auch die Gelegenheit, die hohen Gäste aus Wirtschaft und Politik auf den Liechtenstein Stand an der Frankfurter Buchmesse hinzuweisen, den sie im Anschluss besuchte.

Kontakt:
Botschaft des Fürstentums Liechtenstein in Berlin - Tel.: +49 (0) 30
52 000 630



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: