Fürstentum Liechtenstein

pafl: Befragung zum Zusammenleben in Liechtenstein - Soziales Umfeld, Zufriedenheit und Gemeinschaft

    Vaduz (ots) - Vaduz, 29. April (pafl) - Mitte Mai 2008 startet die Regierung eine landesweite, gross angelegte Befragung. Die Bevölkerung ist aufgerufen, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. Ziel der Erhebung ist es, wesentliche Informationen zum sozialen Umfeld, zur Zufriedenheit und zur Gemeinschaft, in welcher die Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner leben, zu erhalten. Die so gesammelten Informationen werden die Grundlage für die zukünftige soziale Entwicklung des Landes bilden.

    "Zusammenleben in Liechtenstein", so lautet das Motto der Studie, welche das Ressort Soziales der Regierung ab Mitte Mai 2008 durchführen wird. Am Beginn steht dabei eine Befragung der Wohnbevölkerung. Gegenstand der Untersuchung ist die Qualität des Zusammenlebens in Liechtenstein. Diese Qualität, welche eine Gemeinschaft bezüglich ihres Miteinanders aufweist, stellt ihr so genanntes "Sozialkapital" dar, ein Kapital von enormer Bedeutung.

    Vereinfacht formuliert will die Regierung mit ihrer Studie wissen, wie es den Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern geht. Mit den Antworten aus den Fragebögen sollen Grundlageninformationen gewonnen werden, welche es erlauben, für die zukünftige Entwicklung des Landes die richtigen Entscheidungen zu treffen. Die Regierung erhofft sich, ein klares Bild der Gemeinschaft zu erhalten und eine Aussage zur Qualität des Sozialkapitals im Land. Insbesondere geht es dabei um die Wirkung der Lebensbereiche Wohnen, Arbeiten, Bildung und Gesundheitswesen auf die Gemeinschaft, und es geht um die Zufriedenheit der Bevölkerung in den Gemeinden. Stärken und Schwächen des Zusammenlebens sollen aufgedeckt werden.

    Sozialkapital als Schlüssel für die Zukunft

    Unter "Sozialkapital" wird in der Wissenschaft der soziale Zusammenhalt innerhalb einer Gemeinschaft verstanden. Diesem Zusammenhalt in Familien, Unternehmen, Schulen, Institutionen, Vereinen, Gemeinden usw. widmet die internationale Forschung heute besonders hohe Aufmerksamkeit, denn es ist erkannt worden, dass genau hier der Schlüssel zur positiven nachhaltigen Entwicklung der Gemeinschaften liegt: In mehreren Studien konnten direkte Zusammenhänge von Sozialkapital mit wirtschaftlichem Erfolg, Gesundheit, Bildung und Sicherheit nachgewiesen werden.

    Auftaktveranstaltung

    Mit einer Auftaktveranstaltung startet die Regierung die Befragung zum Sozialkapital in Liechtenstein. Hierzu erfolgt eine separate Einladung.

    Anonymität der Befragung

    Die Befragung erfolgt selbstverständlich anonym. Bis Ende Juni sollten die Fragebögen ausgefüllt und mit dem beigelegten Rückkuvert an die Regierung retourniert werden, so dass im Verlauf der Sommermonate mit der Auswertung der Analyse planmässig die zweite Phase der Studie in Angriff genommen werden kann.

Kontakt:
Ressort Soziales
Cornelia Marxer-Broder, Mitarbeiterin der Regierung
Tel.: +423 236 61 79



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: