Fürstentum Liechtenstein

pafl: Abschussplan für das Jagdjahr 2007/2008

(ots) - Vaduz, 26. April (pafl) - Der Abschuss von Schalenwild sowie der Abschuss von Murmeltier und Birkhahn erfolgen nach einem von der Regierung nach Anhörung des Jagdbeirates erlassenen Abschussplan. Die Regierung hat in ihrer Sitzung vom 24. April den Abschussplan für das Jagdjahr 2007/2008 erlassen. Anhand einer durchgeführten Nachttaxaktion kann der Rotwildbestand Liechtensteins grob auf etwa 400 Stück geschätzt werden. Der Abschussplan lautet auf 238 Stück Rotwild, was mit 60 Prozent im Vergleich zu anderen Regionen einen sehr hohen Abschuss darstellt. Die in den letzten Wochen geführten Diskussionen im Jagdbeirat haben gezeigt, wie schwierig es ist, mit zahlenmässigen Zielvorgaben über den zu erreichenden Abschuss eine Reduktion des Wildbestandes zu erreichen. Es ist nicht zielführend, in der Verordnung zu hohe Abschüsse festzulegen, die dann in der Realität nicht erfüllt werden können. Da der Wildbestand vor dem Hintergrund der Schutzwaldproblematik unbestrittenermassen zu reduzieren ist, wurde der Jagdbeirat beauftragt, zusätzliche - über die Wald-Wild-Strategie inklusive das Notfütterungskonzept sowie den Abschussplan hinausgehende - Möglichkeiten zur Reduktion des Wildbestandes aufzuzeigen und Strategien zu entwickeln, wie und bis wann der Wildbestand dennoch auf die nachhaltig tragbare Grösse gesenkt werden kann. Pressekontakt: Amt für Wald, Natur und Landschaft Dr. Felix Näscher Tel. +423 236 64 01

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: