Fürstentum Liechtenstein

pafl: Finanzielle Unterstützung für Bergregionen im Kaukasus

      (ots) - Vaduz, 5. April (pafl) - Die Regierung hat beschlossen,
Entwicklungsprojekte in vier Dörfern der Bergregionen des Kaukasus
mit einem Gesamtbetrag von 34'920 Euro zu unterstützen. Der Betrag
kommt anteilmässig je einem Dorf in Georgien (Chiora), Armenien
(Yelpin), Aserbaidschan (Sis) und Russland (Stur-Digora) zugute. Bei
den Kleinprojekten in diesen Berggemeinden handelt es sich um die
Renovation einer Alphütte, die Einrichtung eines Jugendzentrums, den
Wiederaufbau eines Dorf-Wasserversorgungssystems sowie den Bau einer
Kleinbäckerei.

    Die Projekte in den vier Dörfern finden unter dem Dach des Rahmenprojekts "Nachhaltige Entwicklung der Bergregionen im Kaukasus - Lokale Agenda 21" statt. Dieses Rahmenprojekt wurde als Ergebnis der dritten Jahreskonferenz des Regionalen Umweltzentrums Kaukasus im Herbst 2003 gestartet. Seither wird es von Liechtenstein und von der Bundesrepublik Deutschland unterstützt. Die wichtigsten Projektziele sind die Gründung einer Allianz dieser Bergdörfer im Sinne des Gemeindenetzwerks "Allianz in den Alpen" und die Etablierung eines sich erweiternden Netzwerks "Allianz im Kaukasus".

    Mit der Unterstützung von Dörfern im Kaukasus kann Liechtenstein seine im Zuge des Alpenkonventions-Prozesses gewonnenen Erfahrungen anderen Regionen dieser Welt zugute kommen lassen. Gleichzeitig stehen diese Projekte mit ihrem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und ländliche Entwicklung im Einklang mit den Grundsätzen der liechtensteinischen Internationalen Humanitären Zusammenarbeit und Entwicklung (IHZE).

Pressekontakt:
Amt für Wald, Natur und Landschaft,
Felix Näscher
+423 236 64 00



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: