Fürstentum Liechtenstein

pafl: Staatskalender 2003 mit zahlreichen Neuerungen

      (ots) - Vaduz, 9. Juli (pafl) - Die Regierung hat in ihrer Sitzung
vom 8. Juli 2003 den Entwurf des Staatskalenders 2003 genehmigt. Der
alljährlich erscheinende Staatskalender enthält Informationen über
alle staatlichen Institutionen. Der überarbeitete Staatskalender
2003 enthält zahlreiche Neuerungen.

    Bei den Regierungssekretariaten, Stabsstellen, Ämtern, Dienststellen sowie bei der Staatsanwaltschaft und den diplomatischen Vertretungen sind neu die jeweilige Postadresse, die zentrale Telefonnummer und allfällige Schalteröffnungszeiten angegeben.

    Der Abschnitt Regierung gibt Auskunft über die Ressorts. Er Enthält neu auch die jeweilige Ansprechperson im Sekretariat und dessen direkte Telefonnummer. Zudem sind neu nicht nur die Mitarbeiter der Regierung aufgeführt, sondern auch die Ressortmitarbeiter.

    Bereits im letzten Jahr wurde bei den Kommissionen ein kurzer Beschrieb vorangestellt (Aufgaben, Mitglieder). Diesem Muster entsprechend werden neu auch die Stiftungen, Anstalten und die Privatunternehmen mit Landesbeteiligung beschrieben.

    Bei Mitgliedern in Kommissionen, Stiftungen oder Anstalten, welche eine Organisation vertreten, ist diese in Klammern gesetzt angefügt.

    Ein Abkürzungsverzeichnis auf der letzten Seite informiert über die im Staatskalender verwendeten Initialwörter.

    Für zusätzliche und aktualisierte Informationen wird auch im Staatskalender auf das Portal der Landesverwaltung www.llv.li verwiesen.

    Der Staatskalender ist für den amtlichen Gebrauch kostenlos, für den privaten Gebrauch werden wie in der Vergangenheit 5 Franken verrechnet.

Kontakt:
Regierungskanzlei
René Schierscher
Tel.:  +423/236 60 36
rene.schierscher@rk.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: