Staatskanzlei Luzern

Steigende Arbeitslosigkeit - Die Zentralschweizer Kantone handeln

Einladung zum Besuch der Anbietermesse Arbeitsmarktliche Massnahmen (AMM) Zentralschweiz vom 5. und 6. November 2002

    Luzern (ots) - Knapp über 100'000 Personen waren Ende September 2002 in der Schweiz als arbeitslos gemeldet. Die Tendenz ist steigend. Offene Stellen gab es rund 8'800. Ein arges Missverhältnis, welches sich nicht so schnell ändern wird.

    In dieser Situation, die den Betroffenen Existenzängste, Selbstzweifel und Wechselbäder zwischen Hoffnung und Enttäuschung bereitet, bieten die Regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV Hilfe und Unterstützung mit gezielter Beratung, Weiterbildungsmassnahmen und Stellenvermittlung.

    Aber auch die RAV's können Arbeitsplätze nicht einfach herbeizaubern. In den Vordergrund ihrer Tätigkeit rücken deshalb immer mehr arbeitsmarktliche Massnahmen zur Umschulung, Weiterbildung und Eingliederung von Arbeitslosen. Diese arbeitsmarktlichen Massnahmen, für deren Bedarfsermittlung und Angebotsplanung die Kantone die LAM-Stellen eingerichtet haben, werden periodisch immer wieder überprüft und den RAV Personalberaterinnen und -beratern vorgestellt.

    Aus diesem Grund veranstaltet die Zentralschweizer Konferenz der Arbeitsämter ZKAA am

    Dienstag, 5. November 2002, und Mittwoch, 6. November 2002,     jeweils 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Gersagzentrum,     Rüeggisingerstr. 20, 6020 Emmenbrücke,     (Bus Nr. 2, Station Sonnenplatz)

    eine Anbietermesse. Hier präsentieren Innerschweizer Organisatoren von kollektiven Kursen, Uebungsfirmen und Programmen zur vorübergehenden Beschäftigung den RAV Personalberaterinnen und -beratern, sowie den LAM- und Kassenmitarbeitenden ihre Produkte.

    Obwohl die Anbietermesse nicht öffentlich zugänglich ist, ist sie dennoch von grossem öffentlichen Interesse. Deshalb laden wir Sie herzlich zum Besuch und zur Berichterstattung ein. Sie haben die Möglichkeit, mit Personen aus verschiedenen Bereichen der Arbeitslosenversicherung zu diskutieren, sie zu befragen, und sich ein Bild von ihren Aktivitäten zu machen. Folgende KIGA-Leiterinnen und Leiter freuen sich, Sie am

    Dienstag, 5. November 2002, um 15.45 Uhr

    persönlich an diesem Anlass zu begrüssen und Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung zu stehen:

    - Beatrice Keck Vogel, Arbeitsamt Kanton Luzern     - Markus Marti, Amt für Arbeit Kanton Obwalden     - Bernhard Neidhart, Amt für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zug

    Was beinhaltet die Messe?

    - Ausstellungsstände der Anbieter von kollektiven Kursen, Uebungsfirmen und Programmen zur vorübergehenden Beschäftigung, welche durch die Zentralschweizer Kantone akkreditiert sind.

    - Präsentationen der Uebungsfirmen und Programme zur vorübergehenden Beschäftigung im Plenum.

    - Gesprächsmöglichkeiten zwischen RAV Personalberaterinnen und -beratern, LAM und Kassenmitarbeitenden der Zentralschweizer Kantone und unter den Organisatoren.

    Präsentationen der Programme zur vorübergehenden Beschäftigung und Uebungsfirmen:

    Dienstag:

      9.00 -  9.20 Offizieller Teil

      9.30 -  9.50 AM Uri

      9.55 - 10.15 VFAM Schwyz

    10.45 - 11.05 Uebungsfirma Mythen-Trade AG, SZ

    11.10 - 11.30 VAM Zug     11.35 - 11.55 Werkplatz Nidwalden

    13.30 - 13.50 Ateliers für Frauen, LU

    13.55 - 14.15 Intervall, LU

    14.20 - 14.40 Prospectiva, LU

    15.00 - 15.20 Integration in die Berufswelt (SEMO), LU

    15.25 - 15.45 Stellennetz SAH, LU

    15.50 - 16.10 Uebungsfirma arbiz, LU

  Mittwoch:

      9.00 -  9.10 Offizieller Teil

      9.15 -  9.35 Uebungsfirma arbiz, LU

      9.40 - 10.00 Stellennetz SAH, LU

    10.05 - 10.25 Integration in die Berufswelt (SEMO), LU

    10.50 - 11.10 Prospectiva, LU

    11.15 - 11.35 Intervall, LU

    11.40 - 12.00 Ateliers für Frauen, LU

    13.30 - 13.50 Werkplatz Nidwalden

    13.55 - 14.15 VAM Zug

    14.20 - 14.40 Uebungsfirma Mythen-Trade AG, SZ

    15.10 - 15.30 VFAM Schwyz

    15.35 - 15.55 AM Uri

    Die Ausstellungsstände sind durchgehend geöffnet und bieten Gelegenheit zu Gesprächen, Diskussionen, Fragen zu stellen, Kennen lernen, Meinungsaustausch

    Bei allfälligen Fragen wenden Sie sich bitte an den Infostand in der Nähe der Kaffeebar. Wir freuen uns, wenn Sie uns besuchen und anschliessend über unsere Veranstaltung und deren Inhalte informieren.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Im Namen der Zentralschweizer Konferenz der Arbeitsämter
Beatrice Keck Vogel, Fürsprecherin, MBA
Vorsteherin Kantonales Arbeitsamt Luzern
Tel. +41/41/228'61'71



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: