Fürstentum Liechtenstein

pafl: Neugestaltung und Reorganisation des staatlichen Briefmarkenwesens

(ots) - Vaduz, 9. Juli (pafl) - Die Regierung hat einen Bericht der Arbeitsgruppe zur Behandlung von Fragen der künftigen Briefmarkenausgabepolitik zur Kenntnis genommen. Im Hinblick auf eine Neugestaltung bzw. eine Neuorganisation des Briefmarkenwesens werden die Philatelie in Liechtenstein und die staatliche Briefmarkenpolitik inhaltlich und organisatorisch einer Überprüfung unterzogen. In einer ersten Phase wurde eine Arbeitsgruppe bestellt, die sich auf der Grundlage eines entsprechenden Berichtes aus dem Jahre 1999 mit Fragen der künftigen Briefmarkenausgabepolitik beschäftigte. Besonders berücksichtigt wurden die verschiedenen Interessen der betroffenen Organisationen (Sammler, Briefmarkenhandel, Post und Staat) und die bei der Umtauschaktion von frankaturungültigen Briefmarken gemachten Erfahrungen. Zur organisatorischen Überprüfung des Briefmarkenwesens in Liechtenstein, insbesondere der staatlichen Briefmarkenstellen, hat die Regierung nun eine Arbeitsgruppe mit Vertretern der Regierung, der zuständigen Ämter und der Liechtensteinischen Post AG bestellt. Die Überprüfung soll auf der Grundlage des von der Regierung zur Kenntnis genommenen Berichts erfolgen und Aufschluss über die künftige Ausgestaltung und Organisation des staatlichen Briefmarkenwesens geben. Kontakt: Johann Pingitzer Tel.: +423/23660 44 johann.pingitzer@mr.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: