40 Jahre APA-Infografik

Seit 1977 bildet die APA das Tagesgeschehen - neben Text und Bild - auch über Infografiken ab Wien (ots) - Die ...

Boeing Information Deutschland

Air Berlin übernimmt Boeing 737-800 mit Winglets

    Seattle (ots) - Air Berlin hat die erste neue 737-800 von Boeing
übernommen, die ab Werk mit den kraftstoffsparenden und
umweltschonenden Blended Winglets ausgerüstet ist. Die nach oben
gewölbten Flügelenden reduzieren die Randwirbel an den
Flächenspitzen, so dass für den Vortrieb des Flugzeuges weniger
Energie benötigt wird. Dank der Blended Winglets verringert sich der
Kraftstoffverbrauch im Reiseflug um bis zu fünf Prozent.
    
    Bereits am 8. Mai 2001 hatte Air Berlin erstmals eine ihrer
modernen 737-800 mit nachträglich montierten Winglets in den
Flugbetrieb aufgenommen. Bis Ende Juni wird die Airline insgesamt 18
Boeing 737-800 mit den markanten, knapp 2,50 Meter hohen Blended
Winglets im touristischen Liniendienst einsetzen.
    
    "Ein mit Winglets ausgerüstetes Flugzeug belastet die Umwelt
deutlich weniger", unterstrich Joachim Hunold, der geschäftsführende
Gesellschafter von Air Berlin, die Entscheidung der Fluggesellschaft
zur Umstellung der gesamten 737-800-Flotte auf die neue
Flügeltechnologie. "Neben den Treibstoffeinsparungen und geringeren
Emissionen erwarten wir auch, dass unsere 737-800 noch leiser sind."
Eine Boeing 737-800 mit Blended Winglets benötigt eine kürzere
Startstrecke bis zum Abheben und der Steigflug selbst ist steiler, so
dass die Lärmbelastung der Flughafen-Anlieger geringer ist.
    
    Die Blended Winglet-Technologie wurde von den
Aerodynamik-Spezialisten der Aviation Partners Inc., aus Seattle
entwickelt, mit der Boeing seit 1999 in dem Gemeinschaftsunternehmen
Aviation Partners Boeing zusammenarbeitet. Die neue Flügeltechnologie
war zunächst vornehmlich für den Boeing Business Jet (BBJ), die
Geschäftsreiseversion der 737, entwickelt worden. Inzwischen sind die
Winglets nicht nur eine Standardoption für die 737-800, auch die
Zulassung der Blended Winglets für den Einsatz in der kürzeren Boeing
737-700 steht bevor.
    
    Darüber hinaus arbeitet Aviation Partners Boeing an Nachrüstsätzen
für frühere Versionen der 737 und untersucht auch den Einsatz der
Winglets für andere Boeing-Flugzeugfamilien wie die 757, die 767 und
die 747-200. Dies würde pro Jahr weltweit mehrere Millionen Tonnen
Kerosin sparen.
    
ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
News Release,  Boeing Information Deutschland
c/o Grossbongardt Kommunikation, Sportallee 54b , 22335 Hamburg,
Tel. +49 40 500 48 275, Fax: + 49 40 500 48 277,
E-Mail:  boeing.information@grossbongardt.com



Weitere Meldungen: Boeing Information Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: