KIPA / APIC

Kipa: Wochen-Uebersicht vom 1. bis 7. August

Freiburg (ots) - Vom 1. bis 7. August hat die Katholische Internationale Presseagentur in Freiburg (Schweiz) Beiträge unter anderem zu folgenden Themen verbreitet: Inland: - Der international bekannte Fleischmaler Corpaato kauft in Freiburg für 2,4 Millionen Franken ein Kloster. - Eine Meldung. - Bei der Beantwortung ethischer Fragen komme es letztlich darauf an, welche Weltanschauung sich durchsetze, doch mache die bestehende Vielfalt der Weltanschauungen das Erreichen eines Konsenses schwierig, betont der Ethiker Beat Sitter-Liver im Zusammenhang mit Embryonenforschung und Xenotransplantation. - Ein Hintergrund. - Bisher stand im Lassalle-Haus Bad Schönbrunn ob Zug der Dialog mit dem Buddhismus im Mittelpunkt. Ab September kommt das Gespräch mit dem Judentum hinzu. Das Bildungshaus will sich noch konsequenter dem interreligiösen Dialog widmen. - Ein Interview. Ausland: - Das Erzbistum Florenz hat Presseberichte zurückgewiesen, wonach es den ruandischen Priester Athanase Seromba vor dem Zugriff der internationalen Justiz versteckt. Seromba wird aktive Beteiligung am Völkermord von 1994 in Ruanda vorgeworfen. - Eine Meldung. - Der Vatikan hat die jüdisch-katholische Historikerkommission zu Pius XII. für gescheitert erklärt und schwere Vorwürfe gegen einige jüdische Mitglieder der Kommission erhoben. - Meldung und Erklärung im Wortlaut. - Der frühere Erzbischof von Lusaka, Emmanuel Milingo, der vor einigen Monaten in New York bei einer Zeremonie der Moon-Sekte eine Koreanerin geheiratet hat, ist vom Papst empfangen worden. Milingo droht der Ausschluss aus der katholischen Kirche. - Ein Korrespondentenbericht. - Das weltweite kirchliche Berufungsgericht für Ehenichtigkeits-Verfahren im Vatikan hat derzeit eine Rekordzahl von Prozessen zu bewältigen. - Ein Bericht. Die Beiträge können bei der Presseagentur Kipa angefordert werden. ots Originaltext: Kipa Internet: wwww.newsaktuell.ch Kontakt: Katholische Internationale Presseagentur (Kipa), Deutschsprachige Redaktion: Tel. +41 26 426 48 21, Fax +41 26 426 48 00, E-Mail: kipa@dm.krinfo.ch, Internet: www.kipa-apic.ch

Das könnte Sie auch interessieren: