Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

EVD: Bundespräsident Deiss trifft syrischen Wirtschaftsminister

      Bern (ots) - Bundespräsident Joseph Deiss hat am 16. August 2004
den syrischen Wirtschafts- und Handelsminister, Ghassen El-Rifai, zu
einem Höflichkeitsbesuch in Bern empfangen. Der syrische
Wirtschafts- und Handelsminister Ghassen El-Rifai, begleitet von
einer Delegation mit Vertretern aus Politik und Privatwirtschaft,
stattete dem Bundespräsidenten Joseph Deiss einen Höflichkeitsbesuch
ab. Neben der Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit
zwischen der Schweiz und Syrien stand der von Syrien angestrebte
WTO-Beitritt im Zentrum des Gesprächs.

    Im Anschluss an das Treffen mit Bundespräsident Deiss kam der syrische Wirtschaftsminister auch mit Staatssekretär Jean-Daniel Gerber, Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft (seco), zusammen. Hauptsächliche Gesprächsthemen waren die Rahmenbedingungen und das Marktpotenzial Syriens für den Einsatz der schweizerischen Privatfirmen in diesem Land.

    Der syrische Minister wurde ausserdem von der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (Deza), empfangen.

    2003 beliefen sich die Schweizer Exporte nach Syrien auf 109.2 Millionen Franken, während die Importe 3.1 Millionen Franken betrugen. Bei den Schweizer Exporten handelt es sich vor allem um Pharma- und chemische Produkte sowie Maschinen, bei den Importen aus Syrien um Textilien und Kleider.

Auskünfte: Christophe Hans, Eidg. Volkswirtschaftsdepartement, Kommunikation, Tel. 031 322 39 60

Rita Baldegger, Staatssekretariat für Wirtschaft, Kommunikation, Tel. 031 323 37 90



Weitere Meldungen: Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD)

Das könnte Sie auch interessieren: