Eidg. Finanz Departement (EFD)

EFD: Verschärfte Sicherheitsmassnahmen in den Zutrittsbereichen von Bundeshäusern

      Bern (ots) - 15. Dez 2003 (EFD) Das seit dem Legislaturwechsel am
1. Dezember eingeführte neue Konzept für den Zutritt zum
Parlamentsgebäude soll auch bei weiteren Bundeshäusern eingeführt
werden. Der Bundesrat hat heute beschlossen, bei den Eingängen der
Bundeshäuser West und Ost physische Optimierungsmassnahmen
(Investitionskosten: 1,8 Mio.) zu ergreifen, sprich: ein
elektronisches Kontrollsystem einzubauen.

    Angestrebt wird ein höherer Sicherheitsstandard für die Bundesratsmitglieder, für die in den betreffenden Gebäuden arbeitenden Bundesangestellten sowie für Besucherinnen und Besucher. In den Bundeshäusern West und Ost werden in nächster Zeit ohnehin verschiedenste Umbau- und Anpassarbeiten in Angriff genommen. Eine gleichzeitige Realisierung der geplanten Sicherheitsmassnahmen bringt bauliche und technische Vorteile mit sich und kommt den Bund billiger zu stehen. Für die übrigen Bundeshäuser - Bundeshaus Nord und Inselgasse sowie Bernerhof - ist keine Realisierung von baulichen Massnahmen vorgesehen.

Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation Bundesgasse 3 CH-3003 Bern http://www.efd.admin.ch



Weitere Meldungen: Eidg. Finanz Departement (EFD)

Das könnte Sie auch interessieren: