Eidg. Departement des Innern (EDI)

EDI: Neuer barrierefreier Webauftritt des Eidgenössischen Departements des Innern

    Bern (ots) - Eidgenössisches Departement des Innern

    Das Behindertengleichstellungsgesetz, das 2004 in Kraft getreten ist, verlangt, dass Informationen und Dienstleistungen des Bundes über das Internet für Menschen mit Behinderungen zugänglich sein müssen. Im Rahmen der Neugestaltung des Internetauftritts des EDI wurde daher das gesamte Internetangebot der Departementswebsite (www.edi.admin.ch) auf seine Barrierefreiheit überprüft. Der Test wurde unter der Koordination und im Auftrag des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation BIT durchgeführt. Der Internetauftritt des EDI ist der erste innerhalb der Bundesverwaltung, welcher getestet und für gut befunden wurde. Die Website hat die Bewertung "barrierefrei" erhalten.

    Die Überprüfung des barrierefreien Zuganges umfasste rund 1'000 Seiten mit einem automatisierten, technischen Test. Zudem wurden manuelle Tests von 5 repräsentativen Seiten durchgeführt. Als methodische Basis dafür diente das Testvorgehen der Stiftung für behindertengerechte Technologienutzung (Stiftung "Zugang für alle"). Durchgeführt wurde der Test von einer Autorin des Testverfahrens. Zusätzlich überprüfte eine stark sehbehinderte Nutzerin die Site mit dem Screenreader JAWS sowie mit der Bildschirmvergrösserungssoftware Zoomtext.

    Bei der Gestaltung der neuen Website stützte man sich auf die jeweilig aktuellen Vorgaben aus dem laufenden Projekt "Usability" (eines von vier Umsetzungsprojekten der Internetstrategie Bund), welche Mindestanforderungen an Struktur, Layout, Inhalte etc. vorgibt. Im Hinblick auf ein künftig einheitliches Erscheinungsbild der Bundesverwaltung wurde auf die Neu- oder Weiter-Entwicklung des EDI-Corporate Designs verzichtet. Technische Grundlage des neuen Webauftritts bildete die Standardkonfiguration für das Content Management System Imperia des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation, welches für die Konzeption und die Einführung des Web-Auftritts als Generalunternehmer verantwortlich war. Diese Umstände machten es möglich, das Projekt in kurzer Zeit und kostengünstig zu realisieren.

EIDG. DEPARTEMENT DES INNERN Presse- und Informationsdienst

Auskunft: Andreas Rieder , Leiter Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen,  031 322 82 36 Claudio Frigerio, Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT, 031 325 93 81 Katja Zürcher, Pressesprecherin EDI, 031 322 81 00



Das könnte Sie auch interessieren: