Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

Bundesrätin Ruth Metzler unterzeichnet mit den Philippinen drei Verträge

Arbeitsbesuch der EJPD-Vorsteherin in Südostasien       Bern (ots) - Die Schweiz will die Zusammenarbeit mit südostasiatischen Staaten in den Bereichen Rechtshilfe, Migration und Kriminalitätsbekämpfung verstärken. Dazu besucht Bundesrätin Ruth Metzler-Arnold im Juli die Amtskollegen mehrerer Länder Asiens und unterzeichnet mit den Philippinen drei Verträge.

    Am 7. Juli 2002 fliegt Ruth Metzler-Arnold, Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartementes, nach Asien und besucht während einer Woche Amtskollegen auf den Philippinen, in Hongkong, Thailand und Singapur. Die Reise bietet Gelegenheit, verschiedene, für die Schweiz zentrale Themen wie Rechtshilfe, Migration oder die Bekämpfung der Kriminalität zu diskutieren. Angestrebt wird eine engere Zusammenarbeit in diesen Bereichen.

    Den Philippinen wird Bundesrätin Metzler drei Verträge zur Unterzeichnung unterbreiten, die der Bundesrat an seiner Sitzung vom 26. Juni 2002 genehmigt hat. Dabei handelt es sich um einen bilateralen Vertrag über Rechtshilfe in Strafsachen, um ein Rückübernahmeabkommen sowie um ein Abkommen über den Austausch von Stagiaires.

    Bundesrätin Ruth Metzler wird begleitet von Heinrich Koller, Direktor des Bundesamtes für Justiz, von Jean-Daniel Gerber, Direktor des Bundesamtes für Flüchtlinge und von Michael Kläy, Stabschef Krisenfälle und Auslandeinsätze im Bundesamt für Polizei.

    Information für die Medien:

    Während des Arbeitsbesuchs sind zwei Medientreffen geplant: In Hongkong wird die EJPD-Vorsteherin über die Ergebnisse auf den Philippinen (Rechtshilfe- und Migrationsfragen) informieren. In Bangkok spricht sie über die geplante Polizeizusammenarbeit.

    Korrespondenten der Schweizer Medien sind dazu eingeladen.
Interessierte Medienschaffende bitten wir, sich via E-Mail
anzumelden: info@gs-ejpd.admin.ch

ots Originaltext: EJPD
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Infodienst EJPD
Tel. +41/31/322'18'18



Weitere Meldungen: Eidg. Justiz und Polizei Departement (EJPD)

Das könnte Sie auch interessieren: