Das könnte Sie auch interessieren:

1919-2019: Die Lia Rumantscha feiert ihr 100-jähriges Bestehen / Ein Sprach- und Kulturfestival voller Emotionen und Überraschungen

Chur (ots) - Das Jahr 2019 markiert das 100-jährige Bestehen der Lia Rumantscha (LR). Die romanische ...

International Public Media Conference (IPMC) - wie sieht die Zukunft der öffentlichen Medien aus?

Bern (ots) - Am 4. März 2019, ein Jahr nach der Ablehnung der «No Billag»-Initiative, findet in Bern die ...

Die österreichische VENTUS-Gruppe baut ihr Angebot zur Inspektion und Optimierung von Windkraftanlagen international weiter aus.

WienVienna (ots) - Das Anfang Feber in Dänemark neu gegründete Unternehmen "Ventus Wind Services A/S" wird ...

19.12.2003 – 09:27

Redaktion "TV Movie"

"Unzertrennlich": Matt Damon musste stundenlang in der Maske sitzen

    Hamburg (ots)

Matt Damon musste bei den Dreharbeiten für seinen neuen Film "Unzertrennlich" immer wieder stundenlang beim Maskenbildner sitzen, um mit seinem Partner Greg Kinnear zu einem siamesischen Zwillingspaar zu werden. "Wenn wir im Film in Badehosen auftauchten oder oben ohne im Garten grillten, dauerte es am längsten. Im Schnitt zwölf Stunden, weil es eine Maske für den ganzen Körper war", sagt Matt Damon in einem Interview der Hamburger Programmzeitschrift TV Movie. "Für diese Szenen fingen wir bei den Maskenbildnern um drei Uhr morgens an und waren gegen drei Uhr nachmittags fertig für den Dreh. Hinterher brauchten wir noch einmal bis zu zwei Stunden, um das Zeug wieder abzulegen." Die Komödie "Unzertrennlich" startet am 1. Januar in den deutschen Kinos.

ots Originaltext: Redaktion "TV Movie"
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Redaktion "TV Movie"
Rüdiger Rapke
Tel. +49/40/3019-3666

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Redaktion "TV Movie"
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Redaktion "TV Movie"