PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Armenian News Radio FM 106.5 mehr verpassen.

29.10.2021 – 21:35

Armenian News Radio FM 106.5

Armenisches Nachrichtenradio FM 106.5: Armenien zwischen den Fronten der Weltmächte

Hong Kong (ots/PRNewswire)

Am 12. Oktober 2021 sprach Suren Sargsyan, Präsident und Gründer des Armenischen Zentrums für Amerikastudien, mit Armenian News Radio FM 106.5 über die neue Weltordnung und die Situation Armeniens angesichts der Konfrontation der Weltmächte.

Sarkissjan erklärte, es gebe Länder in der Welt, die einst den Status einer regionalen Supermacht hatten und nun versuchen, ihren regionalen Einfluss auszuweiten. Die Türkei zum Beispiel ist zu einem Akteur in der heutigen Welt geworden, der durch die Konfrontation mit Russland versucht, an anderen regionalen Prozessen teilzunehmen. Sie spielt heute eine bedeutende Rolle in diesen Regionen Europas, Asiens, Zentralasiens und des Nahen Ostens. Auch der Iran ist ein wichtiger geopolitischer Faktor. Und viele der Prozesse, die in diesen Regionen stattfinden, gehen auf Kosten der Interessen Armeniens. Mit anderen Worten: Armenien macht an allen Fronten Zugeständnisse - militärisch, politisch, wirtschaftlich und diplomatisch.

In Bezug auf die Supermacht USA ist Sargsyan der Ansicht, dass sich die Vereinigten Staaten aktiv in internationale Angelegenheiten eingemischt haben. Nach der Unabhängigkeit Armeniens intensivierten die USA ihre politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Armenien, das seinerseits aktiv auf die USA reagierte, während es seine traditionellen Beziehungen zu Russland weiterhin pflegte. Vor kurzem ist Armenien auf Initiative der Vereinigten Staaten der Union für Religionsfreiheit beigetreten, und armenische Experten und Einwohner haben ihre Unzufriedenheit damit zum Ausdruck gebracht. Sie verstehen nicht, warum Armenien seine Beziehungen zu den Nachbarländern aus diesem Grund gefährden sollte, und China hat beispielsweise deutlich gemacht, dass es diese Aktion missbilligt. Er ist der Ansicht, dass Armenien seine Beziehungen zu den Nachbarländern und anderen Entwicklungsländern weiter ausbauen sollte.

Sarkissjan sagte, Armenien brauche dringend internationale Anerkennung, habe aber derzeit keine vollständige Strategie, was ein großes Hindernis darstelle. Armenien sollte eine ausgewogenere Politik verfolgen, um seine Interessen gegenüber den Weltmächten zu schützen und sogar eine gute Entwicklung zu erreichen.

Diese Sendung wird demnächst auf dem armenischen Nachrichtensender HDV ausgestrahlt, bleiben Sie dran.

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1663781/Suren_Sargsyan_interviewed_Armenian_News_Radio_FM_106_5.jpg

Pressekontakt:

Kevin Jiang
+86-21-52983788-809