PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Medigen Vaccine Biologics Corporation mehr verpassen.

28.10.2021 – 05:30

Medigen Vaccine Biologics Corporation

MVC-COV1901 von Medigen für WHO-Covid-19-Solidaritätsimpfstoffstudie ausgewählt

Taipeh (ots/PRNewswire)

Der Impfstoffkandidat MVC-COV1901 von Medigen Vaccine Biologics Corp (MVC) wurde von einer unabhängigen Beratungsgruppe für die Priorisierung von Impfstoffen zur Aufnahme in den Solidaritätsimpfstoffversuch (STv) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen. Nach der Prüfung von rund 20 Impfstoffkandidaten durch die externe Beratergruppe wurde der Impfstoff von MVC als einer von zwei ausgewählt, die in die globale Studie aufgenommen werden.

Die Ankündigung der WHO erfolgt, nachdem der Ethikausschuss der WHO und die zuständigen Regulierungsbehörden und Ethikausschüsse von Kolumbien, Mali und den Philippinen der Studie zugestimmt haben. Die einzelnen klinischen Zentren und die jeweiligen nationalen Prüfärzte und Forschungsteams haben mit der Rekrutierung von Freiwilligen für die Teilnahme an der Studie begonnen.

Dabei handelt es sich um eine internationale, randomisierte klinische Versuchsplattform zur raschen Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit vielversprechender neuer Impfstoffkandidaten, die zur Schaffung eines größeren Portfolios von Impfstoffen beitragen soll, die zum Schutz der Menschen vor Covid-19 auf der ganzen Welt erforderlich sind.

MVC hat im Februar 2020 mit der Entwicklung eines eigenen Impfstoffs begonnen, in der Hoffnung, eine Lösung zu finden, die einen Teil zur Beendigung der verheerenden Pandemie beitragen kann. MVC-COV1901 ist ein Subunit-Impfstoff mit rekombinantem S-2P-Antigen, das mit CpG 1018 von Dynavax und Aluminiumhydroxid adjuvantiert ist.

"Wir sind sehr dankbar, dass wir ausgewählt wurden, an der internationalen Solidaritätsstudie der WHO zu Impfstoffen gegen Covid-19 teilzunehmen. Wir haben an der Entwicklung eines Impfstoffs gearbeitet, der nur geringe Nebenwirkungen hat und die Bevölkerung aktiv vor den schädlichen Auswirkungen des Virus schützt. Da die bisherigen Ergebnisse vielversprechend sind, hoffen wir, dass die von der WHO und den teilnehmenden Ländern durchgeführte internationale Studie dazu beitragen wird, die Eskalation der Fälle einzudämmen", so Charles Chen, Vice Chairman & CEO, Medigen Vaccine Biologics Corp.

Da der Kampf gegen die Pandemie immer noch anhält, ist der Bedarf an wirksamen Impfstoffen nach wie vor hoch, und MVC ist überzeugt, dass es über die Kapazitäten, die Infrastruktur und das Fachwissen verfügt, um einen Beitrag zum weltweiten Schutz zu leisten.

Informationen zu MVC-COV1901

MVC-COV1901 ist ein Subunit-Impfstoff mit rekombinantem S-2P-Antigen, das mit CpG 1018 von Dynavax und Aluminiumhydroxid adjuvantiert ist. Das S-2P-Antigen ist ein trimeres und präfusionsstabiles rekombinantes Spike-Protein, das von der U.S. NIH entwickelt wurde. MVC hat vom U.S. Vaccine Research Center der National Institutes of Health (NIH) eine globale Technologielizenz für S-2P erhalten. Aufbauend auf der S-2P-Plattform führte MVC groß angelegte Screenings verschiedener Adjuvantien durch und stellte die Zusammensetzungen des Impfstoffs MVC-COV1901 fertig, um die Sicherheit und die gewünschten Immunogenitätseigenschaften zu optimieren. MVC hat die Produktionsplattform für MVC-COV1901 aufgebaut und auf der Grundlage der Daten aus präklinischen, klinischen Phase-I- und Phase-II-Studien eine robuste Sicherheit und vielversprechende Immunogenität gezeigt. Infolgedessen hat MVC-COV1901 die EUA in Taiwan beantragt und erhalten und strebt weiterhin eine weltweite Zulassung an.

Informationen zu Medigen Vaccine Biologics Corp. (MVC)

MVC ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das zellbasierte Technologien zur Entwicklung neuer Impfstoffe und Biosimilars einsetzt. Mit dem Ziel der nationalen Selbstversorgung will MVC auch Impfstoffe und Biopharmazeutika bereitstellen, um den regionalen Bedarf zu decken und um weltweit gegen die Bedrohung durch Infektionskrankheiten zu helfen. Die Pipeline von MVC umfasst einen Impfstoff gegen das Enterovirus EV71, einen Dengue-Impfstoff und einen vierwertigen Influenza-Impfstoff, die sich alle in der späten klinischen Phase befinden. Die Großproduktionsanlage von MVC ist auf dem neuesten Stand der Technik und entspricht den internationalen PIC/s GMP-Anforderungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.medigenvac.com.

WHO Medienanfragen

mediainquiries@who.int

Medigen Kontakt:
Paul Torkehagen
Direktor, Internationale Geschäftsentwicklung
paul@medigenvac.com

Investor Relations:

ir@medigenvac.com

Medigen Medienanfragen:

Michelle Bridget, Continuum PR, unter +6012 697 7356 oder per E-Mail michelle.bridget@continuumpr.com

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1671127/MVC_Logo.jpg