PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Oramed Pharmaceuticals Inc. mehr verpassen.

19.11.2021 – 11:24

Oramed Pharmaceuticals Inc.

Oramed-Tochter Oravax Medical und Genomma Lab Internacional kündigen ein Joint Venture zur Entwicklung und Vermarktung eines oralen Covid-19-Impfstoffs in Mexiko und zur Förderung der Geschäftsentwicklung in Lateinamerika an

New York und Mexiko-Stadt (ots/PRNewswire)

- Millionen von Menschen in der Region könnten von dem Covid-19 Impfstoffkandidaten profitieren - schneller, einfacher und ohne Kühlkette: Der orale Oravax-Impfstoff

- Die neue Partnerschaft baut auf den jeweiligen Stärken von Oravax Medical und Genomma Lab auf, um einen überzeugenden Mehrwert für beide Unternehmen und ihre Interessengruppen zu schaffen

- Pressekonferenz mit Nadav Kidron, CEO von Oramed und Vorsitzender von Oravax, und Rodrigo Herrera, Vorsitzender von Genomma Lab, fand am Donnerstag, 18. November, um 11:00 Uhr EST statt

Oramed Pharmaceuticals Inc. (Nasdaq: ORMP) (TASE: ORMP) (www.oramed.com), ein pharmazeutisches Unternehmen für klinische Phasen, das sich auf die Entwicklung von Systemen zur oralen Verabreichung von Medikamenten konzentriert, und Genomma Lab Internacional, S.A.B. de C.V. (BMV: LABB) (www.genommalab.com/en/), ein führendes Pharma- und Körperpflegeunternehmen in Lateinamerika mit einer wachsenden internationalen Präsenz, gaben heute die Gründung eines 50/50-Joint-Ventures zwischen Genomma Lab und der Oramed-Tochtergesellschaft Oravax Medical Inc. (www.ora-vax.com) zur Entwicklung und Vermarktung des oralen Covid-19 Impfstoffkandidaten von Oravax in Mexiko bekannt.

Es wird erwartet, dass Genomma Lab Ressourcen für die Entwicklung des oralen Covid-19-Impfstoffs des Joint Ventures sowie für klinische, regulatorische und kommerzielle Aktivitäten in Mexiko beiträgt, die durch eine enge strategische Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen unterstützt werden. Genomma Lab wird seine umfangreichen Lieferkettenkapazitäten, Partnerschaften und Marktpräsenz in Lateinamerika nutzen, um den Geschäftsentwicklungsprozess und die Einführung von Impfstoffen in der gesamten Region zu unterstützen. Um die Interessen anzugleichen und die Zusammenarbeit zu vertiefen, gaben Oramed und Genomma Lab ihre Absicht bekannt, einen Aktientausch in Höhe von 20 Millionen US-Dollar auf der Grundlage des durchschnittlichen Schlusskurses ihrer jeweiligen Aktien während der letzten 15 Handelstage vorzunehmen. Genomma Lab hat außerdem zugesagt, sich an einer künftigen Investition in Oravax zu beteiligen.

Nadav Kidron, CEO von Oramed und Vorsitzender von Oravax, und Rodrigo Herrera, Vorsitzender von Genomma Lab, hielten am Donnerstag, den 18. November 2021, um 11:00 Uhr EST eine gemeinsame Presseveranstaltung ab.

Hier können Sie der Presseveranstaltung sehen: https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_QTGUI13dTdmWdUFKrg_Tbg

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Genomma. Die Synergien zwischen den Kernkompetenzen unserer jeweiligen Unternehmen machten deutlich, dass die Kombination unserer besonderen Stärken eine einzigartige und bedeutende Chance darstellt. Die gewinnbringende Kombination aus Oravax? innovativer Wissenschaft und Genommas außergewöhnlichem Verkaufs- und Vertriebsnetz in Mexiko und Lateinamerika sowie deren Fachwissen im Bereich der Zulassung vor Ort ergibt ein starkes Unternehmen", erklärte Nadav Kidron, CEO von Oramed und Vorsitzender von Oravax.

Rodrigo Herrera, Chairman von Genomma Lab, kommentierte: "Das heute angekündigte Joint Venture stellt eine einzigartige Gelegenheit für Genomma und seine Aktionäre dar. Wir freuen uns, diese strategische Allianz mit Oramed einzugehen, um den oralen Impfstoff der nächsten Generation und den Booster-Kandidaten von Oravax, sobald er entwickelt und zugelassen ist, in Mexiko und möglicherweise in ganz Lateinamerika einzuführen, um unsere Bevölkerung vor dem Covid-19-Virus zu schützen. Auf der Grundlage unserer ersten Gespräche mit den Behörden beginnen wir bereits mit den Vorbereitungen für eine Phase-II-Studie unmittelbar nach dem erfolgreichen Abschluss der Phase-I-Studie mit dem oralen Impfstoff in Südafrika. Das hervorragende Zielprofil des oralen Impfstoffs von Oravax macht ihn zu einem idealen Kandidaten für ein beschleunigtes Zulassungsverfahren (Emergency Use Approval). Wir freuen uns, eine entscheidende Rolle dabei zu spielen, diese revolutionäre Lösung auf einen Impfstoffmarkt mit schätzungsweise 662 Millionen Lateinamerikanern zu bringen. Unsere Partnerschaft mit Oravax steht daher in engem Einklang mit der Mission von Genomma, Menschen in 20 Ländern des amerikanischen Kontinents zu einer ausgezeichneten Gesundheit und zu Wohlbefinden zu verhelfen."

Der in der Entwicklung befindliche orale VLP-Impfstoff von Oravax zielt auf drei Oberflächenproteine des SARS-CoV-2-Virus ab, darunter Proteine, die weniger anfällig für Mutationen sind, wodurch der orale Impfstoff potenziell wirksamer gegen aktuelle und künftige Varianten des Covid-19-Virus ist. Im Falle der Zulassung würde es entweder als Einzelimpfung oder als Auffrischungsimpfung für bereits geimpfte Personen verwendet werden. Die orale Verabreichungsmethode kann zu einer größeren Sicherheit führen, da mögliche Nebenwirkungen reduziert werden. Die VLP-Impfstofftechnologie von Oravax ist für die Herstellung hochgradig skalierbar und lässt sich leicht für eine groß angelegte logistische Verteilung übertragen, da keine Gefrierschranklagerung erforderlich ist.

Informationen zu Genomma Lab Internacional

Genomma Lab Internacional S.A.B. de C.V. ist ein führendes mexikanisches Unternehmen für Pharmazeutika und Körperpflegeprodukte mit einer zunehmenden internationalen Präsenz. Genomma entwickelt, verkauft und vermarktet eine breite Palette von hochwertigen Markenprodukten, von denen viele in ihren Kategorien führend sind. Das Unternehmen ist in 20 Ländern Nord- und Südamerikas tätig und vertreibt über 50 Marken in mehr als 300.000 Verkaufsstellen.

Die Aktien von Genomma Lab sind an der mexikanischen Börse unter dem Kürzel "LAB B" notiert (Bloomberg: LABB:MM). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.genommalab.com/en/

Informationen zu Oravax

Oravax Medical Inc. wurde 2021 von Oramed Pharmaceuticals Inc., dem größten Anteilseigner von Oravax, zusammen mit Premas Biotech, MyMD Pharmaceuticals und einigen anderen Anteilseignern mit dem Ziel gegründet, einen oralen Covid-19-Impfstoff auf den Markt zu bringen. Oravax kombiniert die von Premas Biotech erworbene hochmoderne Impfstofftechnologie mit der proprietären oralen POD(TM)-Technologie von Oramed Pharmaceuticals.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.ora-vax.com

Informationen zu Oramed Pharmaceuticals

Oramed Pharmaceuticals (Nasdaq/TASE: ORMP) ist ein Pionier der Plattformtechnologie auf dem Gebiet der oralen Verabreichung von Arzneimitteln, die derzeit durch Injektion verabreicht werden. Oramed wurde 2006 gegründet und verfügt über Niederlassungen in den USA und Israel. Das Unternehmen hat eine neuartige Technologie zur oralen Verabreichung von Proteinen (POD(TM)) entwickelt. Oramed strebt an, die Behandlung von Diabetes durch seinen firmeneigenen Hauptkandidaten zu verändern, ORMD-0801, der in zwei zulassungsrelevanten Phase-III-Studien untersucht wird und das Potenzial hat, die erste kommerzielle orale Insulinkapsel für die Behandlung von Diabetes zu werden. Darüber hinaus entwickelt Oramed ein orales GLP-1-Analogon (Glucagon-like peptide-1) in Kapselform (ORMD-0901). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.oramed.com

Die hierin beschriebenen Wertpapiere von Oramed und Genomma wurden nicht gemäß dem Securities Act von 1933 in seiner aktuellen Fassung registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht ausgenommen. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar, noch dürfen diese Wertpapiere in einem Staat oder einer anderen Rechtsordnung verkauft werden, in dem/der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder einer solchen Rechtsordnung ungesetzlich wäre.

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Oramed, Oravax und Genomma verwenden beispielsweise zukunftsgerichtete Aussagen, wenn sie das Potenzial des Joint Ventures zur Schaffung von Werten für die Unternehmen und ihre Stakeholder, die erwarteten Beiträge jeder Partei zum Joint Venture, die erwarteten Investitionen von Oramed und Genomma ineinander und von Genomma in Oravax, die potenzielle Entwicklung und Vermarktung eines oralen Covid-19-Impfstoffs, die Fähigkeit eines solchen Impfstoffs, die Geschäftsentwicklung in Lateinamerika voranzutreiben, das Tempo der Studien und Versuche für einen solchen oralen Impfstoff und die potenziellen Vorteile und Sicherheitsmerkmale des Impfstoffs erörtern. Darüber hinaus garantieren historische Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und klinischer Studien nicht, dass die Schlussfolgerungen künftiger Forschungen oder Studien identisch oder sogar ähnlich ausfallen werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen ausschließlich auf den derzeitigen Erwartungen des Managements von Oramed, Oravax und Genomma und unterliegen einer Reihe von Faktoren und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, einschließlich der Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Fortschritt, dem Zeitplan, den Kosten und den Ergebnissen der klinischen Studien und Produktentwicklungsprogramme; schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Erlangung der behördlichen Zulassung oder des Patentschutzes für Produktkandidaten; Wettbewerb durch andere Pharma- oder Biotechnologieunternehmen; die Fähigkeit, die Bedingungen für den Abschluss des Aktientauschs zu erfüllen und die Fähigkeit, zusätzliche Finanzmittel zu erhalten, die für die Durchführung unserer Forschungs-, Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten erforderlich sind. Darüber hinaus können unter anderem die folgenden Faktoren dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen: Änderungen in der Technologie und den Marktanforderungen; Verzögerungen oder Hindernisse bei der Durchführung klinischer Studien; Änderungen in der Gesetzgebung; Unfähigkeit, neue Technologien, Produkte und Anwendungen rechtzeitig zu entwickeln und einzuführen; fehlende Validierung der Technologie, wenn die Unternehmen weiter fortschreiten, und fehlende Akzeptanz ihrer Methoden in der wissenschaftlichen Gemeinschaft; Unfähigkeit, Mitarbeiter in Schlüsselpositionen, deren Wissen für die Entwicklung ihrer Produkte wesentlich ist, zu halten oder zu gewinnen; unvorhergesehene wissenschaftliche Schwierigkeiten, die sich bei den Verfahren der Unternehmen ergeben können; höhere Kosten für das Endprodukt als erwartet; Verlust von Marktanteilen und Preisdruck durch den Wettbewerb; Laborergebnisse, die sich nicht auf gleich gute Ergebnisse in der Praxis übertragen lassen; Patente, die möglicherweise nicht ausreichen; und schließlich, dass die Produkte den Empfängern schaden könnten, was alles dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen von Oramed, Oravax oder Genomma wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommen werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, sind die Unternehmen nicht verpflichtet, Änderungen an diesen zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um Ereignisse oder Umstände nach dem Datum dieses Dokuments oder das Eintreten unvorhergesehener Ereignisse zu berücksichtigen. Für eine detailliertere Beschreibung der Risiken und Ungewissheiten, die Oramed betreffen, wird auf die Berichte von Oramed verwiesen, die von Zeit zu Zeit bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden.

Unternehmenskontakt:Josh Hexter
Oramed Pharmaceuticals
+1-844-9-ORAMED
josh@oramed.com
Barbara Cano
Genomma Lab Internacional
+1-917-861-2530
barbara@inspirgroup.com 
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/647544/Oramed_Pharmaceuticals_Logo.jpg 
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1692002/Genomma_Lab_Internacional_Logo.jpg 
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1692003/Oravax_Logo.jpg