PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Olympus mehr verpassen.

17.06.2020 – 09:01

Olympus

Olympus präsentiert den Soltive SuperPulsed Thulium Fiber Laser System für Urologie

Hamburg und TokioHamburg und Tokio (ots/PRNewswire)

Innovative Lasertechnologie kann Behandlungszeit senken und -effizienz steigern.

Olympus®, ein weltweit führendes Technologieunternehmen im Bereich der Entwicklung und Bereitstellung innovativer Lösungen für medizinische und chirurgische Verfahren, kündigt die Markteinführung des Soltive(TM) SuperPulsed Laser System (Soltive Laser System) an - eines Lasersder Thulium-Faserlasertechnologie, die zur Stein-Lithotripsie und Anwendungen an Weichteilgewebe verwendet wird. Das Soltive Laser System verfügt über eine 510(k)-Zulassung der US-amerikanischen FDA; Das CE-Zeichen (Conformité Européene) wurde von der zuständigen europäischen Benannten Stelle verliehen. Das Produkt ist ab sofort in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa und ausgewählten Ländern des Nahen Ostens und Afrikas verfügbar.

"Durch die behördliche Genehmigung und die Markteinführung des Soltive Laser Systems wird die Thulium-Faserlaser-Technologie weltweit für die medizinische Welt eingeführt. Damit beginnt mit Soltive eine neue Ära in der Endourologie", sagte Dr. Olivier Traxer, Professor für Urologie an der Universität von Sorbonne in Paris sowie Leiter der Abteilung für minimalinvasive Chirurgie am Tenon Hospital. "Ich kann es kaum erwarten, Patienten mit diesem neuen System behandeln zu können."

Die Labortests mit synthetischen Nierensteinen haben gezeigt, dass diese fortschrittliche Technologie in der Lage ist, Steine in weniger als der Hälfte der Zeit zu zersetzen, die andere Systemen benötigen. Dabei erzeugt das System zudem sehr feinen Staub, der leicht zu entfernen ist. In ersten Fällen zeigte das Lasersystem bei bestimmten Einstellungen quasi keine Retropulsion und ermöglichte präzise Schnitte an weichem Gewebe mit einer sichtbar verbesserten Hämostasefähigkeit.[i]

"Der SuperPulsed-Thulium-Faserlaser ist bahnbrechend. Abgesehen davon, dass die Arbeit damit schneller von der Hand geht, zersetzt dieser Laser Steine in sehr feine Partikel, die während der Behandlung leicht herauszuspülen sind, was für die Patienten einen großen Vorteil darstellt", sagte Dr. Bodo Knudsen, Leiter des Comprehensive Kidney Stone Program an der Ohio State University, der das Soltive Laser System als erster klinischer Anwender verwendete. "Wenn sich Nierensteinfragmente während oder nach der Lithotripsie-Behandlung nicht auflösen, können sie sich zu größeren Steinen entwickeln, die in der Zukunft zu weiteren steinbezogenen Beschwerden wie schmerzhaften Koliken führen und schnellen Eingriff erfordern."

Führende Mediziner, u. a. Dr. Bodo Knudsen, die mehrere hundert Fälle mit dem Soltive Laser System behandelt haben, stufen Soltive in Bezug auf verschiedene Funktionen und Leistungsmerkmalen einstimmig als überragend ein. Diese vielversprechenden ersten Ergebnisse passen zur erwarteten Leistung aus früheren Tests und Laborversuchen.

Die Auswirkungen des Soltive Laser System werden durch eine im medizinischen Bereich einzigartige Lasermodulkonfiguration ermöglicht, die die breiteste Reihe an verfügbaren Einstellungen, einschließlich sehr niedriger Puls-Energien und hoher Frequenzen bietet, die bei einer Reihe von Anwendungen herausragende Leistungen erbringen können. Des Weiteren wird die Laserenergie mit 1940 nm (Nanometern) ausgesendet, wobei es sich um die optimale Wellenlänge für Spitzenabsorption in Wasser handelt. Dies ermöglicht eine mehr als viermal so hohe Energieabsorption im Vergleich zum Holmium-YAG-Lasersystem, dem aktuellen Behandlungsstandard.

Zusätzlich zu den klinischen Verbesserungen, die das neue Lasersystem gegenüber den aktuellen Systemen bietet, bietet das Soltive Lasersystem ergonomische und ökologische Vorteile.. Es hat kompakte Außenmaße, die nur ein Achtel der Größe anderer Holmium-YAG-Systeme beträgt, so dass das System auf einen Standard-OP-Wagen passt. Mit der benötigten Standard-Steckdose mit lediglich 230 Volt ist es zudem wesentlich effizienter. Darüber hinaus ist es deutlich leiser als andere Lasersysteme und erzeugt bei Messungen unter vergleichbaren Einstellungen 50 Prozent weniger Betriebsgeräusche als vergleichbare Holmium YAG-Lasersysteme.[1]

"Wir sind sehr stolz darauf, dieses neue revolutionäre Lasersystem auf den Markt zu bringen, das durch eine innovative Zusammenarbeit von Forschung und Entwicklung entstanden ist. Mit der verbesserten Lithotripsie-, Schneide- und Hämostaseleistung stellt das Soltive Laser System in der Lasertechnologie einen maßgeblichen Fortschritt dar, durch den Urologen die Möglichkeit haben, bessere Ergebnisse zu erzielen", sagte Randy Clark, President of Olympus Medical Systems Group. "Mit dem neuen Produkt wird nicht nur die Messlatte in der Laserkategorie höher gesetzt, sondern auch das Ziel von Olympus verfolgt, das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter zu machen. Die Technologie hat all unsere Erwartungen übertroffen."

"Das Soltive Laser System ist mehr als ein weltweiter Meilenstein. Es ist nicht nur eine wichtige klinische Innovation im Bereich der Endourologie, sondern auch eine Innovation, die die Fähigkeiten der neu integrierten weltweiten Urologie-Organisation bei Olympus zeigt", sagte Gabriel McHugh, Vice President & General Manager, Urology Global Business Unit of the Therapeutic Solutions Division for Olympus Corporation of the Americas. "Nach den Vereinigten Staaten und Kanada freuen wir uns auf die vollständige Einführung des Soltive Laser Systems in all unseren weltweiten Märkten für Urologie sowie das Erreichen dieses Meilensteins, der bessere Ergebnisse für Patienten verspricht."

[1] Test-Ergebnisse können bei Bedarf eingesehen werden

Über Olympus

Olympus entwickelt mit Stolz Produktlösungen für die Medizintechnik, Wissenschaft und Industrie sowie für die Felder Fotografie und Aufnahmetechnik. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.olympus.de/medical

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/1179978/Olympus_Logo.jpg (https://urldefense.proofpoint.com/v2/url?u=https-3A__mma.prnewswire.com_media_1179978_Olympus-5FLogo.jpg&d=DwMGaQ&c=HdAUNv_EOZyljLc1cjbHCq-Eo7r1kRHoywhQbi81uaA&r=Q7hxQgBPGebmZVLE44q7K1F3r35Mj_9z782Ez0SCdBA&m=N7KQRtTROHDfAw2ICPXfDezwxVBvkDLO-WrW0OHE2Sw&s=zca5d4c8BgXo-aJvJn9lfATDzlyx70zz3RudwVBAg0g&e=)

Kontakt:

Pressekontakt:

Matthias Gengenbach
Senior Communications Manager
+49-15142369420
matthias.gengenbach@olympus-europa.com