PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Panache AG mehr verpassen.

18.05.2021 – 08:08

Panache AG

Medienmitteilung Miss Bern-Organisation vom 18. Mai 2021: Der nächste Schritt vorwärts

Medienmitteilung Miss Bern-Organisation vom 18. Mai 2021: Der nächste Schritt vorwärts
  • Bild-Infos
  • Download

Miss Bern-Wahl: Der nächste Schritt vorwärts

Bern, 18. Mai 2021. Die Organisatoren der Miss Bern-Wahl machen aus der Corona-Not eine Tugend: Sie küren die Nachfolgerin der amtierenden Miss Bern Shana Frezza in der zweiten Jahreshälfte 2022 und nutzen die Zwangspause, um den eingeschlagenen Weg von einer reinen Schönheits- hin zu einer Female Leadership-Wahl weiterzugehen. Hierfür wollen sie das Konzept der Wahl optimieren und damit den nächsten Schritt vorwärts machen.

«Grossveranstaltungen durchzuführen bleibt trotz der erfreulichen Pandemie-Entwicklung bis mindestens Ende Jahr ein unkalkulierbares Wagnis. Dies gilt auch für uns von der Miss Bern-Wahl. Wir wollen keine unnötigen Risiken eingehen und werden die Nachfolgerin von Shana Frezza im in der zweiten Jahreshälfte 2022 küren», betont Mike Dähler, CEO der IMS Gruppe. Deren hauseigener Berner Verlag, die IMS Medien AG, ist seit Februar 2021 die alleinige Besitzerin der traditionsreichsten regionalen Miss Wahl der Schweiz. «Wir konnten von den Verantwortlichen der Event- und Locations-Agentur Starproject AG deren Besitzanteil von 50 Prozent übernehmen. Mit dem neuen Terminplan bieten wir auch unseren Sponsoren Planungssicherheit. Dies ist uns ein Anliegen», erklärt Marcel Zimmermann, Leiter Vermarktung der IMS Gruppe.

Die Verantwortung wahrnehmen

Die Miss Bern-Wahl ist seit mehreren Jahren modern unterwegs und betont neben der Schönheit der jungen Frauen auch deren Female Leadership. So setzte sich die amtierende Miss Bern 2021 und gelernte Malerin Shana Frezza im vergangenen Dezember auch deshalb durch, weil sie starke Repräsentationsfähigkeiten bewies und vor ihrer jetzigen Weiterbildung zur Kauffrau während einem Praktikum mit erwachsenen Körperbehinderten arbeitete. «Unser Anspruch ist klar: Die Miss Bern hat das auch weiblich geprägte Bern – im Stadtrat sind von 80 Sitzen 55 in Frauenhand – zu repräsentieren und insbesondere die jungen Frauen und Mädchen zu inspirieren. Dies durchaus auch in unternehmerischer, wissenschaftlicher oder künstlerischer Hinsicht. Die Miss Bern repräsentiert Bern und dient als Inspiration für die Jugend», ergänzt Mike Dähler. Diese Verantwortung will er mit dem Team der Miss Bern-Wahl auch künftig wahrnehmen. «Und zwar mit einem kreativen und überzeugenden Konzept, dass wir nun gemeinsam mit unseren Sponsoren und Partnern mit der notwendigen Akribie erarbeiten können. Unser Ziel ist es, das Publikum und alle Beteiligten zu begeistern», betont Roy Schläfli. Er führt die Berner Wärbeagentur Panache. Seine Crew gehört zur IMS Gruppe und ist gemeinsam mit den Verantwortlichen der IMS Medien AG zuständig für das Konzept und die Kommunikation der Miss Bern-Wahl.

Die Miss Bern-Wahl

Die Miss Bern-Wahl verbindet Schönheit mit Female Leadership. Es werden Berner Frauen gefördert, die neben ihrer Schönheit auch durch ihr Engagement, ihren Charakter und ihre Ausstrahlung überzeugen. Die Bewerberinnen können sich während des Wettbewerbs auf persönlicher und professioneller Ebene weiterentwickeln. Die Miss Bern repräsentiert Bern und dient als Inspiration für die Jugend. Organisiert und vermarktet wird die Wahl vom Berner Verlagshaus IMS Medien AG in Zusammenarbeit mit der zur IMS Gruppe gehörenden Berner Wärbeagentur Panache.

missbern.ch

Pressestelle Miss Bern-Organisation

Panache AG, Werbung und Public Relations; Dominik Rothenbühler, dr@panache.ch, Thunstrasse 20, 3005 Bern, +41 31 964 44 44 oder +79 262 66 60