Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd. mehr verpassen.

29.04.2020 – 03:57

ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.

Zehn internationale Projekte feiern auf der Global Unicorn Fair ihr Debut - TOJOY treibt die globale Konkunkturerholung voran

Peking (ots/PRNewswire)

Am 26. April fand über TOJOYs proprietäres Online-System Cloud Fair die zweite Global Unicorn Fair (GUF) statt, die von TOJOY und dem New High Technology Investment Special Committee der Investment Association of China gesponsert wurde. Die Global Alliance of Sharing Economy (GLASE) koordinierte die Veranstaltung, die u.a. von der der China Association of International Trade unterstützt wurde.

Der ehemalige Premierminister von Australien und Vorsitzende der Global Alliance of Sharing Economy (GLASE) Kevin Rudd, der Vorstandsvorsitzende von TOJOY Lu Junqing, der Global CEO von TOJOY und ehemalige Global Vice President von Apple Ge Jun, der Präsident des Center for China & Globalisation (CCG) Wang Huiyao, der ehemalige Abteilungsleiter für amerikanische und ozeanische Angelegenheiten des Handelsministeriums und Forschungsleiter vom CCG Jiang Shan, der Präsident der China Association of International Trade Jin Xu sowie der Executive Vice President und Generalsekretär des New High Technology Investment Special Committee der Investment Association of China Zheng Rong kamen bei der Veranstaltung mit Unternehmensvertretern, Größen aus der Investorengemeinschaft und Medienfachkräften aus aller Welt zusammen. Über die Veranstaltung, der über 500.000 Zuschauer per Live-Stream beiwohnten, wurde sowohl auf Baidu als auch im The Economic Observer berichtet.

Gemeinsam Geschäftsmöglichkeiten erschließen, um die Zukunft vereint zu gestalten

Das Motto der GUF lautete "Globale Vision - Die Zukunft gewinnen" ("Global Vision - Win the Future"). Zehn internationale Unternehmen aus neuen Wirtschaftsbereichen nahmen an der Veranstaltung teil. Dazu zählten u. a. das australische Vertical-Farming-System E Agri, der US-amerikanische Hotelreinigungsdienst Renue, die dänische Supermarktkette Netto und viele andere. Bei der Veranstaltung wurden Hunderttausende potenzieller lokaler chinesischer Partner mit den Unternehmen in Kontakt gebracht, um Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit und schnelles Wachstum zu erörtern.

Bei der Veranstaltung bemerkte Ge: "Die wirtschaftliche Globalisierung befindet sich auf einem offeneren, integrativeren und ausgewogeneren Kurs, was zu mehr Win-Win-Situationen führen wird." Ge ist der Überzeugung, dass internationale Unternehmer zukünftig enger zusammenarbeiten werden, um Ressourcen zu integrieren, die jeweiligen Stärken des anderen zu nutzen und gemeinsam neue Industriezweige zu gestalten sowie die Siege zu feiern, die eine auf Zusammenarbeit fußende Wirtschaftsentwicklung mit sich bringt.

Rudd wies darauf hin, dass Globalisierung zur Entwicklung von Wirtschaft, Handel, Wissenschaft und Technologie sowie in vielen Ländern zur Beseitigung von Armut beigetragen habe. Dennoch spüre er, wie sich die gegenwärtige Pandemie auf den Globalisierungsprozess auswirkt, was zu einer veränderten globalen Lieferkette sowie neuen Konjunkturmustern führen könnte. Rudd sprach sich für die Entwicklung einer kooperativen Wirtschaftspolitik und die Förderung nachhaltiger Entwicklungspraktiken aus, um die Zukunft der wirtschaftlichen Globalisierung in positive Bahnen zu lenken.

Unternehmer, die an der Veranstaltung teilnahmen, konnten mit den Vortragenden digital interagieren, um ihr Interesse am Aufbau von Partnerschaften mit den vertretenen Unternehmen zu bekunden. TOJOY geht davon aus, dass die Veranstaltung globalen Unternehmen durch die Erschließung des riesigen Verbrauchermarkts in China neuen Schwung verleihen wird und die Unternehmen sowie ihre Partner die Vorteile eines schnellen, nachhaltigen Wachstums genießen können.

Die Welt als Einheit im Kampf gegen COVID-19

Während der aktuellen COVID-19-Krise bündelte TOJOY erneut globale Ressourcen, um sich durch die Förderung von Great Sharing Economics für die Aufhebung hemmender Grenzen auszusprechen.

Einige negative Effekte der Pandemie sind darauf zurückzuführen, dass durch sie der Geschäftsverkehr behindert wird. Wird der Fluss wirtschaftlicher Ressourcen unterbrochen, führt dies zu einer gefährdenden Stagnation wirtschaftlicher Aktivitäten. Die GUF möchte dem entgegenwirken, sodass der Fluss wirtschaftlicher Ressourcen wieder gewährleistet ist. Die durch diese Handelsmesse hervorgerufene ökonomische Effizienz wird nicht nur zu Chinas wirtschaftlicher Erholung nach der Pandemie beitragen, sondern auch die Weltwirtschaft durch diese Pandemie-Krise auf Erholungskurs lenken.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1160784/The_2nd_Global_Unicorn_Fair_held_online_business_system_TOJOY.jpg

Kontakt:

Pressekontakt:

Guo Xiaoyu
+86-186-1174-0095
guoxiaoyu@tojoy.com

Weitere Storys: ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.
Weitere Storys: ToJoy Shared Holding Group Co.,Ltd.