Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von MGI

14.05.2019 – 14:33

MGI

MGI gibt bekannt, dass bei seiner ersten Finanzmittel-Beschaffungsrunde 200 Millionen US-Dollar aufgebracht wurden

Fortlaufende Investition in Forschung und Entwicklung ermöglicht Durchbrüche bei vorgelagerter Sequenzierungstechnologie

Shenzhen, China (ots/PRNewswire)

MGI, eine Tochtergesellschaft der BGI Group, hat bekanntgegeben, dass seine erste Finanzmittel-Beschaffungsrunde 200 Millionen US-Dollar übertroffen hat - die höchste Kapitalsumme, die 2018 im Genetikfeld in China aufgebracht wurde. Zu den Investoren gehörten bekannte Institutionen wie CITIC Goldstone Capital, Green Pine Capital Partners und Orient Securities Capital Investment.

MGI betonte auch seine schnellen Fortschritte in der Innovation von Sequenzierungstechnologie.

Weltweit sind bis heute mehr als 1.100 MGI-Sequenzer eingerichtet worden - in 16 Ländern und Regionen, mit über 300 Benutzern. Das kumulierte Datenvolumen hat 20 Pb erreicht, auch wurden mehr als 300 wissenschaftliche Forschungsarbeiten hohen Niveaus veröffentlicht.

Vor Kurzem hat MGI mit der China Academy of Chinese Medical Sciences zusammengearbeitet, um eine integrierte Hochdurchsatz-Gensequenzierungsmaschine für DNA-Strichcodes für chinesische Kräutermedizin zu entwickeln. Das Gerät, das offiziell am 26. April freigegeben wurde, ist das weltweit erste intelligente Gerät zur Gensequenzierung chinesischer Kräutermedizin und kann Proben chinesischer Kräutermedizin genau und schnell identifizieren.

Der Schlüssel zu MGIs Aufstieg zu einem wichtigen Entwickler biowissenschaftlicher Werkzeuge liegt in seinen stetigen Investitionen und Durchbrüchen bei vorgelagerter Sequenzierungstechnologie. MGI hat insgesamt rund 5 Milliarden Yuan in Forschung und Entwicklung investiert, um eine Grundlage von Patenten zur Sequenzierungstechnologie zu schaffen. Das Unternehmen hat mehr als 580 technische Patente angemeldet, darunter über 80 PCT-Patente.

MGI hat seit 2015 eine Reihe verschiedener Sequenzer auf den Markt gebracht. Das Hauptmodell, der umfassende Gensequenzierer "MGISEQ-2000", unterstützt mit seiner unabhängigen Zwei-Chip-Betriebsplattform zwei verschiedene Spezifikationen des Chips. Es dauert nur 48 Stunden, um einen PE100-Lauf mit voller Kapazität zu sequenzieren, und im Durchschnitt weniger als 48 Stunden, um die Schnellerkennung von 24 Tumorproben abzuschließen. Das im Oktober 2018 freigegebene Modell "MGISEQ-T7" des Unternehmens ist noch immer der bis heute leistungsfähigste Gensequenzierer. Der Daten-Output eines einzelnen Tages kann 6 TB erreichen; die PE150-Sequenzierung dauert nur 24 Stunden; und die Kosten pro Gb-Sequenzierung betragen nur 5 US-Dollar - die niedrigsten Sequenzierungskosten der Welt.

MGI bricht schrittweise das Marktmonopol oberhalb der Gensequenzierungsbranche auf, baut schrittweise eine stabile und offene Branchenökologie auf, die auf seiner Sequenzierungsplattform und unabhängiger Forschung und Entwicklung basiert und das inhärent geschlossene Branchenmodell verändert.

Es wird erwartet, dass der globale Markt der Sequenzierungsbranche 2022 auf 12,45 Milliarden US-Dollar angewachsen sein wird, wobei der asiatisch-pazifische Raum hier voraussichtlich 2,39 Milliarden US-Dollar ausmachen wird. 2020 wird das Marktvolumen der chinesischen Gensequenzierungsbranche bei voraussichtlich 9,8 Milliarden Yuan (etwa 1,43 Milliarden US-Dollar) liegen.

MGI ist das einzige Unternehmen in China und eines von nur drei Unternehmen weltweit, das unabhängig klinische Hochdurchsatz-Gensequenzierer entwickeln und in Massenfertigung produzieren kann. Der Abschluss seiner ersten Finanzierungsrunde zeigt dabei die Anerkennung, die MGIs Forschungs- und Entwicklungskompetenz und Internationalisierung entgegengebracht wird. MGI plant, die Forschung, Entwicklung und Produktion neuer Gensequenzierer weiter zu stärken, eine umfassende Produktpalette zu schaffen und sich für die Marktentwicklung der Gensequenzierungsbranche und Schaffung einer Ökologie für diese einzusetzen.

Kontakt:

Kristi Heim
Deputy Director of Communications
BGI
Telefon: +1 206-778-7411
E-Mail: kheim@genomics.cn