Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Linke Flügel mehr verpassen.

11.03.2020 – 12:16

Linke Flügel

Linke setzen sich weiterhin für das neue Fussballstadion ein

Zürich (ots)

Namhafte Politikerinnen und Politiker aus SP, Grüne und AL stehen im Komitee «Linke Flügel» weiterhin für das Wohn- und Stadionprojekt auf dem Hardturmareal ein.

Gegen den Gestaltungsplan des Wohn- und Stadionprojekts auf dem Hardturmareal wurde das Referendum ergriffen. Die Zürcher Stimmbevölkerung stimmt damit am 17. Mai 2020 zum vierten Mal über ein neues Fussballstadion ab. Die Mitglieder des linken Komitees «Linke Flügel» bekräftigen derweil ihre Unterstützung für das vom Volk bereits angenommene Wohn- und Stadionprojekt.

Zu den ersten Unterstützern des Projekts gehörte der Grüne Nationalrat, Balthasar Glättli. Er steht weiter hinter der Stadionvorlage: «Ich sage Ja zum Wohnstadion, weil wir so bezahlbare Wohnungen und ein richtiges Fussballstadion erhalten».

Mit ihrem Einsatz für das neue Fussballstadion engagiert sich das Komitee «Linke Flügel» auch für den Bau von Wohnungen, die 1'500 Menschen ein neues Zuhause bieten. Rund ein Drittel davon wird in günstigen Räumlichkeiten der Genossenschaft ABZ leben.

«Für eine soziale Durchmischung des Quartiers» Der Grüne Gemeinderat und Sprecher des Komitees, Marcel Bührig, weist auf die sozialen Vorteile des Projekts hin: «Das Stadionprojekt fördert die Durchmischung des Quartiers und trägt zur Belebung von Zürich-West bei». Auch Françoise Bassand, Vizepräsidentin SP MigrantInnen Schweiz, engagiert sich weiterhin für das Stadion: «Der Fussball bietet Kindern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und bringt Menschen unterschiedlichster sozialer Herkunft zusammen». Gemeinsam mit weiteren AL-Mitgliedern will AL-Kantonsrat Markus Bischoff der Vorlage zum Erfolg verhelfen: «Der Fussball trägt massgeblich zur Integration bei und hat ein echtes Zuhause verdient».

Auf der Website www.linkeflügel.ch finden sich weitere Argumente, Blogbeiträge und Videos mit Aussagen prominenter Linker.

Die Mitglieder des Komitees stehen den Medienschaffenden gerne für Interviews zur Verfügung.

Kontakt:

Marcel Bührig
Gemeinderat Grüne Stadt Zürich
Mobile: 079 554 50 44