Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Chrysotile Institute

30.04.2019 – 15:07

The Chrysotile Institute

Arbeiter der Chrysotil-Industrie feiern Tag zum Schutz von Chrysotilasbest

Moskau (ots/PRNewswire)

Die Internationale Allianz der Gewerkschaftsorganisationen "Chrysotile" gratulierte Arbeitern in der Chrysotil-Industrie am 16. April zum Tag zum Schutz von Chrysotilasbest An diesem Tag rufen Arbeiter aus Russland, Kasachstan und anderen Ländern die Menschen auf, sich an die Rolle zu erinnern, die die Chrysotil-Industrie dabei spielt, Millionen von Menschen mit erschwinglichen Produkten aus Chrysotilasbest zu versorgen.

Die Allianz "Chrysotile" vertritt die Ansicht, dass ein kontrollierter Einsatz von Chrysotil unverzichtbar ist. Studien, die von unabhängigen Forschungsorganisationen (http://chrysotile.ru/get_file/eccfd9b82220f7c254ec54d2475f4aaa), Instituten (Izmerov-Forschungsinstitut für Arbeitsmedizin der Russischen Akademie der Wissenschaften, Russland, 2000: Analyse der Verbindungen zwischen Arbeitsbedingungen und der Gesundheit von Arbeitnehmern, die mit der Extraktion und Veredelung von Chrysotil beschäftigt sind) und unabhängigen Forschergruppen (http://chrysotile.ru/get_file/ae747fe2e746041900bf061e6ce4a248) durchgeführt werden, belegen, dass Chrysotil, wenn es unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt wird, sowohl für Arbeiter, die in Asbestproduktionsanlagen beschäftigt sind, als auch für Endverbraucher sicher ist.

Dennoch wird die Frage, ob Chrysotil in die Liste der hochgefährlichen Stoffe aufgenommen werden sollte, regelmäßig auf Sitzungen des Übereinkommens von Rotterdam aufgeworfen. Diejenigen, die gegen Chrysotil sind, zitieren immer wieder irrelevante Studien über bereits verbotene Asbestarten, die keine Ähnlichkeit mit Chrysotil haben.

Am Internationalen Tag zum Schutz von Chrysotil fanden in Russland und Kasachstan Veranstaltungen statt, die die Haltung der Allianz und ihrer Befürworter unterstützen sollen. So unterstützte der Uralasbest-Industriekomplex die Veröffentlichung des Buches A Generation of Winners (https://ru.calameo.com/books/004950258f27455ac5149) (Eine Generation der Gewinner), in dem Geschichten von den ältesten Veteranen der Chrysotil-Produktion erzählt werden.

Für die Veteranen wurde auch eine Tanzshow mit dem Namen "Goldene Fäden des Ural" organisiert, bei der Schülerinnen der orientalischen Tanzschule Ailis Tänze vorführten, die mit dem Thema Chrysotil verbunden waren. Darüber hinaus fand am Tag zum Schutz von Chrysotil auch ein Treffen der Frauenbewegung für sichere Arbeit und soziale Stabilität statt. Die Teilnehmer sprachen über bereits abgeschlossene Projekte und diskutierten Pläne für die Zukunft.

Die Internationale Allianz der Gewerkschaftsorganisationen "Chrysotile" fordert die Teilnehmer des Übereinkommens von Rotterdam auf, sich intensiv mit der Verwendung des Minerals zu beschäftigen und ihre Entscheidung auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse zu treffen, die belegen, dass die kontrollierte Verwendung von Chrysotil sicher ist.

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/879155/Chrysotile_Asbestos.jpg

Kontakt:

Dennis Nikitin
+7 (903) 178-06-86