Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Good School mehr verpassen.

16.07.2018 – 10:21

Good School

"Es braucht keinen Chief Digital Officer (CDO), sondern eine Bande von Führungskräften im Unternehmen"

Hamburg (ots)

Good School rät Unternehmen in die digitale Bildung der eigenen Leute zu investieren. Im Digital Transformation Club (DTC) bildet sie Top Entscheider mit der richtigen Methode aus

Viel beschworener Hoffnungsträger im Kontext der Digitalisierung ist der Chief Digital Officer (CDO), fast jeder sucht ihn, kaum einer findet ihn. "Dabei braucht es gar keinen CDO", sagt die Good-School-Gründerin Simone Ashoff. Sie rät Unternehmen daher auch nicht extern mit teuren Headhuntern nach noch teureren CDOs zu suchen, sondern intern in die digitale Bildung der eigenen Mitarbeiter zu investieren. "Ein CDO und überhaupt eine einzelne Person kann ein Unternehmen nicht transformieren. Es braucht eine richtige Führungs-Bande von Playern - vom CEO bis zum HR-, IT- und Marketingchef - die die Digitalisierung Ihres Unternehmens vorantreibt." Diese Menschen, so Ashoff, bräuchten natürlich aktuelles Digital-Wissen, aber vor allem innovative Wege, Organisationen zu verändern, Vorstände, Kollegen und Mitarbeiter mitzunehmen und das Spannungsfeld zwischen altem und neuem Business auszubalancieren.

Für dieses Wissen gibt es keine theoretische Ausbildung und sowieso keine Blaupause. Wissensaufbau dieser Art funktioniert vor allem über das Teilen von Erfahrungen - und diese müssen möglichst aktuell und sehr offen und ehrlich sein. Konferenzen und Netzwerk-Events helfen, schürfen aber immer nur an der Oberfläche.

Dafür gibt es den Digital Transformation Club der Hamburger Good School, Schule und Academy Builder für die digitale Transformation. Ab Oktober ist es wieder soweit, dann startet die nächste Runde startet. Die exklusive Lern-Community wendet sich innerhalb von sechs Monaten in drei mehrtägigen Modulen an Führungskräfte aller Branchen, die in ihren Unternehmen für den digitalen Wandel verantwortlich sind oder diesen maßgeblich mitgestalten. Das Ziel: Konkrete Best-Practice-Ansätze, Fachwissen und Handlungsimpulse für die eigenen Transformationsprojekte.

Der exklusive, 16-köpfige Teilnehmerkreis - der auch exklusiv von einzelnen Unternehmen besetzt und tailormade gestaltet werden kann - durchläuft ein intensives Peer-Learning-Programm. Bearbeitet werden individuelle Teilnehmer-Cases zu diesen Themen:

1. Modul "Business Inovation" vom 10. - 12. Oktober 2018

Was sind die digitalen Business-Potentiale meines Geschäfts? Wie erschließe ich sie?

2. Modul "People" vom 03. - 05. Dezember 2018

Thema: In welche Richtung und wie bewege ich meine Organisation? Wie nehme ich die Menschen in meinem Unternehmen mit?

3. Modul "New Tech" vom 06. - 08. Februar 2019

Thema: Mit welchen technologischen Disruptionen muss ich als Nächstes rechnen? Wie geht IT-Transformation?

Was die DTC-Teilnehmer am Ende vom Workshop mitnehmen, fasst Ashoff so zusammen: "Sie sind nicht mehr alleine, sondern haben ihr Netzwerk um 15 kluge, erfahrene Mitstreiter mit ganz anderen Hintergründen erweitern. Zudem konnten sie zusammen mit 40 internationalen Top-Experten an ihren eigenen Unternehmens-Cases und Business-Fragestellungen arbeiten und sind dabei ein deutliches Stück weitergekommen. Und vor allem: sie gehen inspiriert und engagiert in ihre Unternehmen zurück und geben diese Stimmung und Motivation an ihre Kollegen weiter."

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.good-school.de/dtc

Über die Good School

Die Good School ist Schule und Academy-Builder für die digitale Transformation und unterstützt Unternehmen bei allem, was digitale Kompetenz angeht - von der Corporate-Learning-Strategie bis zum Lernerlebnis für Executives. Das Unternehmen wurde 2009 von der Internet-Pionierin und mit zahlreichen nationalen und internationalen Kreativpreisen ausgezeichneten Digitalexpertin Simone Ashoff gegründet. Seit fast 10 Jahren veranstalten sie und ihr Team innovative und individuelle Lernformate und -programme und berät namhafte Unternehmen, darunter IKEA, Vodafone, BMW, Siemens, L'Oréal und Dräger. Im Laufe der Jahre hat die Good School mit einem Netzwerk von 550 internationalen Experten rund 4000 Chefs, Führungskräfte und Talente aus mehr als 320 Unternehmen digital strategiefit und steuerungsfähig gemacht. Mehr unter www.good-school.de

Kontakt:

Petra Rulsch PR
Strategische Kommunikation +
c/o Hogarth Worldwide GmbH
Große Bleichen 34
20354 Hamburg
Mobil: +49 160 944 944 23
Tel.: +49 40 4321 88 93
Email: pr@petra-rulsch.com
www.petra-rulsch.com