Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von LyondellBasell mehr verpassen.

08.09.2020 – 14:01

LyondellBasell

LyondellBasell nimmt erfolgreich neue Pilotanlage für molekulares Recycling in Betrieb

Rotterdam, Niederlande (ots/PRNewswire)

Unternehmen hat den nächsten Schritt zur Umwandlung von Kunststoffabfällen in Ausgangsmaterial im industriellen Maßstab abgeschlossen

LyondellBasell (NYSE: LYB), eines der weltweit größten Unternehmen in den Bereichen Kunststoffe, Chemie und Raffinerien, gab heute die erfolgreiche Inbetriebnahme seiner MoReTec-Anlage für molekulares Recycling am Unternehmensstandort Ferrara, Italien, bekannt. Die unternehmenseigene fortschrittliche MoReTec-Recyclingtechnologie von LyondellBasell zielt darauf ab, Plastikabfall aus Verbraucherhaushalten in seine molekulare Form zurückzuführen und als Ausgangsmaterial für neue Kunststoffmaterialien zu nutzen.

"Wir wollen verhindern, dass Kunststoffabfälle in der Umwelt landen, und gleichzeitig die Kreislaufwirtschaft fördern - dies sind zentrale Nachhaltigkeitsschwerpunkte für unser Unternehmen", sagt Jim Seward, LyondellBasell Senior Vice President des Bereichs Research & Development (R&D), Technology and Sustainability. "Mit unserer fortschrittlichen Kunststoff-Recyclingtechnologie können wir größere Mengen an Kunststoffabfällen wieder in die Wertschöpfungskette zurückführen und neue Materialien für anspruchsvolle Anwendungen herstellen, die möglichst lange wertbeständig bleiben".

Die mit LyondellBasells MoReTec-Technologie generierten Kunststoffmaterialien können in Lebensmittelverpackungen und Gesundheitsartikeln verwendet werden, die strenge gesetzliche Anforderungen erfüllen müssen.

LyondellBasell nutzt die globale technologische Präsenz des Unternehmens

LyondellBasell führt Grundlagenforschung durch, um die Polymer-Industrie in Richtung fortschrittliches Kunststoffrecycling zu führen. Das Unternehmen kündigte im Juli 2018 eine Zusammenarbeit mit dem deutschen Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an, um seine Anstrengungen im Bereich molekulares Recycling voranzutreiben. Durch die Zusammenarbeit konnte die Effizienz der MoReTec-Technologie im Labormaßstab belegt werden, und LyondellBasell kündigte im Oktober 2019 den Bau der Pilotanlage in Ferrara an. Die Forschungs- und Entwicklungsteams von LyondellBasell in Deutschland, Italien und den Vereinigten Staaten arbeiten aktuell aktiv an der Erforschung potenzieller Anwendungen im kommerziellen Maßstab.

Die Pilotanlage ist in der Lage, zwischen 5 und 10 Kilogramm (kg) Haushaltsplastikmüll pro Stunde zu verarbeiten und baut auf unseren bisherigen Forschungen auf. Ziel der Pilotanlage ist es, das Zusammenspiel der verschiedenen Abfallarten im molekularen Recyclingprozess zu verstehen, die verschiedenen Katalysatoren zu testen und die Prozesstemperatur und Zeiträume zu bestätigen, die für die Zerlegung der Kunststoffabfälle in Moleküle erforderlich sind. Dies soll in den kommenden Jahren abgeschlossen werden, im nächsten Schritt ist eine Anlage im industriellen Maßstab geplant.

Die Entwicklung der MoReTec-Technologie steht für das Engagement von LyondellBasell im Bereich der Umwandlung von Kunststoffen in andere Kunststoffe. Die Technologieentwicklung ergänzt die anderen Kreislauflösungen des Unternehmens, die dazu beitragen, Plastikabfälle zu reduzieren und die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, darunter:

- Die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle für das mechanische Recycling: Im März 2018 übernahm LyondellBasell 50% von Quality Circular Polymers (QCP), ein Joint-Venture mit SUEZ. QCP verwendet ein mechanisches Recyclingverfahren, um aus Verpackungsabfällen hochwertige Kunststoff-Pellets herzustellen, die in Elektrogeräten, Waschmittelflaschen und Koffern verwendet werden können. Die Materialien, die LyondellBasell vermarktet, sind derzeit beispielsweise in der Gepäck-Kollektion S'Cure ECO von Samsonite zu finden. 
- Die Verwendung erneuerbarer Rohstoffe für die Kunststoffproduktion: Im April 2019 stellte LyondellBasell Kunststoffe aus erneuerbaren Rohstoffen wie Koch- und Pflanzenölabfällen zur Verwendung in Lebensmittelverpackungen, Spielzeug und Möbeln her. Diese Produkte, die unter den Marken Circulen und Circulen plus vermarktet werden, erfüllen alle gesetzlichen Reinheitsanforderungen und bieten die gleichen hochwertigen Eigenschaften wie fabrikneuer Kunststoff. 

Informationen zu LyondellBasell LyondellBasell (NYSE: LYB) ist eines der weltweit größten Unternehmen in den Bereichen Kunststoffe, Chemie und Raffinerien. Mit seinen rund um den Erdball angesiedelten Mitarbeitern stellt LyondellBasell Materialien und Produkte her, die entscheidend sind, um Lösungen für die gegenwärtigen Herausforderungen voranzubringen, wie z.B. Verbesserung der Lebensmittelsicherheit durch leichte und flexible Verpackungen, Schutz der Reinheit der Wasservorräte durch beständigere und vielseitigere Rohre, Verbesserung von Sicherheit, Komfort und Kraftstoffeffizienz für viele der gängigen PKW und LKW, und Gewährleistung einer sicheren und effektiven Funktionalität für Elektronik- und Haushaltsgeräte. LyondellBasell verkauft Produkte in mehr als 100 Länder, ist der weltgrößte Hersteller von Polypropylen-Compounds und der größte Lizenzgeber von Polyolefin-Technologien. Im Jahr 2020 wurde LyondellBasell zum dritten Mal in Folge in die Liste der "World's Most Admired Companies" des Fortune Magazine aufgenommen. Weiterführende Informationen zu LyondellBasell finden Sie unter www.LyondellBasell.com.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

In dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen der Geschäftsleitung, die zu dem Zeitpunkt, zu dem sie gemacht werden, als vernünftig erachtet werden, und unterliegen erheblichen Risiken und Unsicherheiten. Tatsächliche Ergebnisse können aufgrund von Risikofaktoren wesentlich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf unsere Fähigkeit, nachhaltige Lösungen für Kunststoffabfälle zu entwickeln, den erfolgreichen Betrieb der beschriebenen Pilotanlage und unsere Fähigkeit, Anwendungen im kommerziellen Maßstab zu entwickeln. Weitere Faktoren, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, finden Sie in den Abschnitten "Risk Factors" in unserem Formular 10-K für das am 31. Dezember 2019 endende Jahr und in unserem Formular 10-Q für das am 31. März 2020 endende Quartal, die unter www.LyondellBasell.com auf der Investor Relations-Seite und auf der Website der Securities and Exchange Commission unter www.sec.gov eingesehen werden können.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1249477/LyondellBasell_MoReTec_Pilot_plant.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/562522/LyondellBasell_Advancing_Possible_Logo.jpg

Pressekontakt:

- Die Arbeiten an dieser Technologie begannen am Houston Technology
Center (HTC) in den Vereinigten Staaten
wo eine Reihe von potenziell für die molekulare Recyclingtechnologie
geeigneten Katalysatortypen gescreent wurden. - Die Entwicklung dieser
fortschrittlichen Kunststoff-Recyclingtechnologie im Pilotmaßstab
wurde in Deutschland fortgesetzt
wobei LyondellBasells Katalysatorsysteme im F&E-Zentrum in Frankfurt
und der Reaktor am Karlsruher Institut für Technology (KIT) kombiniert
genutzt wurden. - Die Pilotanlage in Ferrara
Italien
die zwischen 5 und 10 Kilogramm (kg) Haushaltsplastikmüll pro Stunde
verarbeiten kann
baut auf dieser Forschung auf und testet die vielversprechendsten
Katalysatoren. - Das HTC setzt die Arbeit an Katalysatoren fort
führt Tests an Kunststoffabfällen zu Pyrolyseöl durch
das als Ausgangsmaterial dienen wird
entwickelt neue analytische Techniken für Kunststoffabfälle und die
Charakterisierung von Pyrolyseöl und erforscht Verfahren zur
Nachbehandlung von Pyrolyseöl
um dessen Qualität zu verbessern. KONTAKT: Presseanfragen:
LyondellBasell Media Relations
+1 713 309 7575 oder Germany External Affairs
+49 2236 72 1595