ZEP B.V.

Mit Solarziegeln kann jedes Dach Sonnenenergie liefern

Urk, Niederlande (ots/PRNewswire) - Die patentierte Erfindung aus den Niederlanden wird in einem klassischen Bauernhaus offiziell vorgestellt

Mit einer Kombination aus herkömmlichen Keramik-Dachziegeln und integrierten Solarzellen stellt das niederländische Unternehmen ZEP den ersten Solar-Dachziegel der Welt vor, mit dem sich jedes Dach dazu eignet, Strom aus Sonnenenergie zu gewinnen.

Die ersten schwarzen Solar-Dachziegel wurden zwar bereits letztes Jahr präsentiert, aber am Freitag dem 7. Oktober findet eine weitere offizielle Veröffentlichung statt, wenn der Vorsitzende des niederländischen Baumeisterverbands BN Maxime Verhagen das erste schwarze Solardach der Welt enthüllt, das auf einem denkmalgeschützten Bauernhof installiert wurde, dem Priesnitzhoeve, der 1870 in der niederländischen Stadt Rheden erbaut wurde. Neben den schwarzen Ziegeln werden die ersten ziegelroten Solarziegel mit ziegelroten Solarzellen vorgestellt.

Die Solarzellen in diesen Dachziegeln sind nicht zu sehen, wodurch der ästhetische Charakter des betreffenden Bauwerks gewahrt bleibt. Besitzer denkmalgeschützter Bauwerke erhalten oftmals keine Genehmigung für eine Installation von Solarzellen auf ihrem Dach, da diese von den zuständigen Bauämtern und Behörden untersagt wird. Zahlreiche Ämter in den Niederlanden haben inzwischen die Solar-Dachziegel zugelassen, und ZEP geht davon aus, dass die Ziegel auch in anderen Ländern freigegeben werden.

Darüber hinaus bieten die Solarziegel eine platzsparende Lösung, wenn Schornsteine, Gauben und Dachfenster nur wenig Raum für Solarmodule lassen. Die abgedeckte Gesamtfläche kann infolgedessen oftmals sogar mehr Strom produzieren als mit Solarmodulen. ZEP wird mit dem weltweiten Export seiner Solarziegel beginnen. "Wir haben das Patent und sind das einzige Unternehmen, das diese Ziegel produziert", erklärte De Graaf. Das Unternehmen arbeitet bereits an zahlreichen Projekten im Vereinigten Königreich, Deutschland und Skandinavien. In Dänemark haben beispielsweise viele Häuser rote Dächer (offiziell als "naturrot" bezeichnet), für die Solarmodule verboten sind. Mit der Entwicklung des roten Solarziegels glaubt ZEP nun eine passende und sinnvolle Alternative für die Erzeugung von Solarstrom auf Dächern gefunden zu haben.

"Eine Menge Leute haben nur darauf gewartet", meint De Graaf. "Zum Beispiel Menschen, die denken, dass Solarmodule auf ihren Dächern hässlich aussehen. Dieser Solarziegel verbindet die Form eines Ziegels mit den Vorteilen eines Solarmoduls. Das ist die Sonnenenergie von morgen."

Hinweis für Redaktionen:

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage von Joost de Graaf von ZEP BV, Mobil: +31 6 13152337, E-Mail: joost@zepbv.nl.

Für Einladungen zur offiziellen Präsentation am 7. Oktober senden Sie bitte eine E-Mail an pressregistration@zonneenergievandetoekomst.nl



Weitere Meldungen: ZEP B.V.

Das könnte Sie auch interessieren: