PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von FEI Fédération Equestre Internationale mehr verpassen.

09.08.2021 – 06:33

FEI Fédération Equestre Internationale

Olympische Spiele 2020 in Tokio - Finale im Mannschaftsspringen

Tokio (ots/PRNewswire)

Ein goldener Moment für das schwedischen Springen von Louise Parkes

Es ist fast ein Jahrhundert her, dass Schweden das letzte Mal olympisches Mannschaftsgold im Springen gewonnen hat, und als sie es heute Abend taten, taten sie es sowohl mit Stil als auch mit Anmut.

Die großartigen Leistungen von Henrik von Eckermann mit King Edward, Malin Baryard-Johnson und Indiana sowie Peder Fredricson mit All In während der gesamten Woche ließen hohe Erwartungen aufkommen, dass dies der Abend sein könnte, an dem sie ihrem Land zum ersten Mal seit 97 Jahren wieder die höchste Ehre erweisen würden. Doch das wäre nicht einfach.

Im Finale kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem kämpferischen amerikanischen Dreiergespann Laura Kraut mit Baloutinue, Jessica Springsteen mit Don Juan van de Donhoeve und McLain Ward mit Contagious, und sie würden nichts kampflos hergeben. Beide Seiten schlossen die heutige erste Runde mit jeweils acht Fehlern ab, und die Fronten waren geklärt.

Belgien hatte bereits Bronze sicher, als es in der ersten Runde 12 Fehlerpunkte kassierte. Das französische Team schien die größte Bedrohung für alle anderen zu sein, als sowohl Simon Delestre mit Berlux Z als auch Mathieu Billot mit Quel Filou in der ersten Runde jeweils einen Zeitfehler begingen, bevor Penelope Leprevost loslegte. Doch das Ausscheiden von Vancouver de Lanlore am dritten Zaun zerstörte den Traum der Franzosen, ihren Ruhm von vor fünf Jahren in Rio de Janeiro zu reproduzieren.

So konnten sich Pieter Devos (Claire Z), Jerome Guery (Quel Homme de Hus) und Gregory Wathelet (Nevados S) in dem Wissen zurücklehnen, dass die dritte Stufe des Podiums Belgien gehören würde.

Letzter Showdown

Als alle drei Teammitglieder für den finalen Showdown in den Ring zurückkehrten, war es Kraut, die mit ihrem 11-jährigen Wallach den Weg für die USA ebnete und in 41,33 Sekunden durch das Ziel rannte. Und obwohl der Schwede von Eckermann einen neuen Weg einschlug, war er etwas langsamer, als er den Balken in 42,00 Sekunden mit King Edward durchbrach, der in dieser Woche sensationell keinen einzigen Stab in fünf Runden harten Springens fallen ließ.

Springsteen kam für die USA in 42,95 Sekunden ins Ziel, und als Baryard-Johnsson in 41,89 Sekunden noch schneller war, hatten die Schweden bereits einen kleinen Vorsprung. Doch Ward war der Nächste, der alle vor ihm liegenden Läufer um Sekunden abhängte und in 39,92 Minuten ins Ziel rannte, um den schwedischen Moderator Fredricson in die Schranken zu weisen.

Als er sich auf den Weg machte, konnte man die völlige Entschlossenheit in Fredricsons Gesicht lesen. Spürte er die Anspannung, als er zum letzten Zaun galoppierte und wusste, was auf dem Spiel stand?

Am Ende trennten die beiden Mannschaften nur 1,3 Strafpunkte, doch die Freude darüber war bei beiden Teams spürbar. Sie hatten einen fairen Kampf ausgetragen, und der Bessere hatte gewonnen. Ich bin nicht nachtragend, sondern freue mich einfach über den großartigen Sport, der zwischen großartigen Gegnern ausgetragen wird.

ERGEBNISSE HIER

LESEN SIE DEN VOLLSTÄNDIGEN BERICHT HIER

Bilder

Bilder sind auf FEI Flickr nur für redaktionelle Zwecke verfügbar.

Die FEI auf Social Media

Facebook, Instagram, Twitter, FEI-YouTube

#Reiten #Springen #Tokyo2020 #Olympics #Mannschaftswettberb #Einzelwettberwerb

Videomaterialien

Das gesamte Videomaterial ist unter https://fei.broadcast-content.tv/ mit den folgenden Zugangsdaten verfügbar: media@fei.org Password: FEI2018

Medien-Toolkit

Das FEI-Reiten Medien-Toolkit finden Sie hier

Verfolgen Sie alle Medien-Updatesund Wettbewerbsergebnisse während der Spiele.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Reiten bei den Olympischen Spielen

Informationen zu FEI

Pressekontakt:


Shannon Gibbons
FEI Medienarbeit & Medienbetriebsleiter
Shannon.gibbons@fei.org
+41 78 750 61 46
Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1590358/1_MB_Sweden.jpg
Logo: https://mma.prnewswire.com/media/1577650/FEI_Logo.jpg

Weitere Storys: FEI Fédération Equestre Internationale
Weitere Storys: FEI Fédération Equestre Internationale