AEVIS VICTORIA SA

EQS-Adhoc: AEVIS VICTORIA: Umsatzwachstum von 8.2% auf CHF 291.0 Millionen im ersten Halbjahr 2015



EQS Group-Ad-hoc: AEVIS VICTORIA SA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
AEVIS VICTORIA: Umsatzwachstum von 8.2% auf CHF 291.0 Millionen im ersten
Halbjahr 2015

30.09.2015 / 07:10
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------
Pressemitteilung

Freiburg, 30. September 2015

AEVIS VICTORIA: Umsatzwachstum von 8.2% auf CHF 291.0 Millionen im ersten
Halbjahr 2015

AEVIS VICTORIA SA (AEVIS) hat heute den Halbjahresbericht 2015 publiziert. In
der Berichtsperiode schärfte das Unternehmen sein Profil weiter und erhöhte den
Spezialisierungsgrad. Insbesondere vollendete AEVIS den Aufbau seines dritten
Standbeins mit der 100%-Integration der Luxushotels und der damit verbundenen
Namensänderung.

AEVIS erzielte insgesamt einen Umsatz von CHF 291.0 Millionen, 8.2% mehr als in
der Vorjahresperiode. Der EBITDA reduzierte sich leicht auf CHF 33.0 Millionen
(2014: CHF 36.1 Millionen) entsprechend einer EBITDA-Marge von 11.3% (2014:
13.4%). Grund für diese Abnahme waren insbesondere tiefere TARMED und DRG
Tarife, weniger ausländische Patienten sowie der negative Effekt der erstmaligen
Konsolidierung der Hotelaktivitäten seit dem 1. Quartal 2015, da die ersten drei
Monate eines Jahres traditionellerweise die schwächste Periode im Hotelsektor
sind (2014 wurde das Hotelgeschäft erst ab dem 2. Quartal konsolidiert). Ein
Finanzaufwand von mehr als CHF 11 Millionen als Folge von substanziellen
Investitionen, Akquisitionen und der Ausgabe von drei Anleihen in der jüngeren
Vergangenheit wirkten sich zudem auf das Resultat aus. Es resultierte ein
Periodengewinn von CHF 0.07 Millionen im Vergleich zu CHF 2.80 Millionen im
Vorjahr.

Voranschreitende Konsolidierung von Genolier Swiss Medical Network
Genolier Swiss Medical Network (GSMN) führte den Ausbau des Netzwerks mit der
Integration der Clinique Montbrillant in La Chaux-de-Fonds fort. Eine steigende
Nachfrage von Schweizer Patienten führte in der Berichtsperiode zu einem Umsatz
der 15 Kliniken und den damit verbundenen Aktivitäten von CHF 217.0 Millionen,
2.3% mehr als im Vorjahr. Erwartete TARMED (Tarifstruktur für ambulante
Leistungen) Preisreduktionen von 8.5% für 2015 haben den Umsatz in Höhe von CHF
1.7 Millionen belastet. DRG Systemanpassungen in Kombination mit tieferen
Basisraten belasten die Einnahmen zudem in Höhe von CHF 0.8 Millionen. Das
Nettoergebnis wurde durch diese Faktoren direkt beeinflusst. Wegen der
Sanktionen gegen Russland, tieferen Erdölpreisen sowie einem intensiveren
Wettbewerb im Bereich Medizintourismus ging die Anzahl ausländischer Patienten
zurück, so dass eine Umsatzeinbusse von CHF 7 Millionen resultierte. Als
Reaktion auf diese Entwicklungen hat GSMN zusätzliche Massnahmen lanciert, um
seine Aktivitäten zu intensivieren und die Effizienz zu steigern.

Swiss Healthcare Properties steigert Mieteinnahmen
Swiss Healthcare Properties (SHP) erwarb im ersten Halbjahr 2015 mehrere
Liegenschaften und Projekte. SHP erzielte Mieteinnahmen von CHF 18.5 Millionen,
16.7% mehr als im Vorjahr. Das Immobilien-Portfolio von SHP umfasst nun 29
Liegenschaften, alle voll vermietet (keine Leerstände), mit einer Mietfläche von
126'195 m2. Per Ende Juni 2015 wies das Portfolio einen Marktwert von CHF 740.7
Millionen auf. Im Laufe des zweiten Semesters werden die Immobilien des
Hotelsegments in das Immobiliensegment transferiert, womit das
Immobilienportfolio auf einen Wert von über CHF 900 Millionen wachsen wird.

Victoria-Jungfrau Collection verzeichnet höheres Gästeaufkommen
Victoria-Jungfrau Collection (VJC) erzielte im ersten Semester 2015 einen Umsatz
von CHF 32.9 Millionen, 3.5% weniger als in der Vorjahresperiode. Die Anzahl
Gäste erhöhte sich aufgrund einer höheren Zahl von Geschäfts- und
Freizeit-Reisegruppen um 2% auf 75'415 zu, während sich die Anzahl
Übernachtungen um 1.2% auf 45'265 verminderte und der durchschnittliche
Zimmerpreis um 2.8% auf CHF 345 sank. Das erste Quartal ist normalerweise die
anspruchsvollste Periode für Hotels in der Schweiz, was sich 2015 erneut
bestätigte. Doch seit April haben sich die Resultate sukzessive verbessert und
in den Sommermonaten lag die Nachfrage deutlich über dem Durchschnitt. Per Ende
Juli 2015 lagen die Ergebnisse deshalb über dem Vorjahr, wie ein Umsatz von CHF
40.5 Millionen, ein Gästetotal von 93'794 sowie ein durchschnittlicher
Zimmerpreis von CHF 359 dokumentieren.

Mittelfristiger Ausblick
AEVIS erwartet, im laufenden Geschäftsjahr 2015 mit den gegenwärtigen
Beteiligungen (über 12 Monate konsolidiert) einen Umsatz von rund CHF 600
Millionen zu erwirtschaften. Trotz dem saisonalen Einfluss auf die
Profitabilität strebt AEVIS mittelfristig weiterhin eine EBITDA-Marge von mehr
als 20% des Umsatzes an, basierend auf der Optimierung bestehender Einheiten
sowie der Diversifikation der Geschäftsfelder. Dies impliziert eine
Free-Cashflow-Marge von rund 10%, worauf eine Ausschüttungsrate von rund 30%
angewendet werden soll.

Ausführliche Berichterstattung
Der vollständige Halbjahresbericht der AEVIS VICOTRIA SA kann mit dem folgenden
Link bezogen werden:

http://www.aevis.com/aevis/pdf/AEVIS_HY_2015.pdf

Für weitere Informationen:
AEVIS VICTORIA SA Medienstelle & Investor Relations: c/o Dynamics Group, Zürich
Edwin van der Geest, vdg@dynamicsgroup.ch, +41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79
330 55 22
Philippe R. Blangey, prb@dynamicsgroup.ch, +41 (0) 43 268 32 35 oder +41 (0) 79
785 46 32

AEVIS VICTORIA SA - Investing for a better life
AEVIS VICTORIA SA investiert im Healthcare-Bereich, in Life Sciences sowie in
die medizinische Betreuung und in Lifestyle-Dienstleistungen. Die Beteiligungen
von AEVIS bestehen aus der zweitgrössten Privatklinikgruppe der Schweiz,
Genolier Swiss Medical Network, aus Victoria-Jungfrau Collection, einer
Luxushotelgruppe bestehend aus vier Häusern, aus der Swiss Healthcare Properties
AG, eine auf Gesundheitsimmobilien fokussierte Gesellschaft, aus NESCENS SA,
einer Marke rund um das Thema better-aging, und aus Ambulances Services Odier
SA. AEVIS ist an der SIX Swiss Exchange im Swiss Reporting Standard unter dem
Kürzel AEVS.SW kotiert.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

--------------------------------------------------------------------------------
30.09.2015 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG. www.eqs.com -
Medienarchiv unter http://switzerland.eqs.com/de/News
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

398599  30.09.2015
 



Weitere Meldungen: AEVIS VICTORIA SA

Das könnte Sie auch interessieren: