PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ARTE G.E.I.E. mehr verpassen.

03.12.2021 – 13:34

ARTE G.E.I.E.

ARTE-Streamingtipps: Muhammad Ali, Frauen im Rap, Kubrick, 40 Jahre Aids

ARTE-Streamingtipps: Muhammad Ali, Frauen im Rap, Kubrick, 40 Jahre Aids
  • Bild-Infos
  • Download

Strasbourg (ots)

Aktuelle Streamingtipps aus der ARTE-Mediathek - Erste Dezemberhälfte.

Bild- und Textmaerial auf presse.arte.tv.

| KUNST, KULTUR & POPKULTUR |

Muhammad Ali | Online ab 20. Dezember, vorab auf presse.arte.tv

Sportliche Megaerfolge, großes Selbstbewusstsein, provokative Rhetorik - Muhammad Ali war mehrfacher Weltmeister im Boxen, ein Genie der Selbstvermarktung und Vorbild und Inspiration für Menschen auf der ganzen Welt. Ab 20. Dezember zeichnet eine vierteilige Dokumentation den Werdegang einer der legendärsten Figuren des 20. Jahrhunderts nach, die am 17. Januar 2022 ihren 80. Geburtstag gefeiert hätte. Der für seine epischen Dokumentarfilmreihen bekannte amerikanische Regisseur Ken Burns ("The War", "Vietnam") setzt ihm mit dieser Reihe ein filmisches Denkmal. In der deutschen Fassung übernimmt Charly Hübner die Rolle des Sprechers.

Girlhood - Frauen im Rap | Online bis 2024

Mit der neuen 4-teiligen Webserie "Girlhood" setzt ARTE seinen im Oktober gestarteten umfassenden Schwerpunkt Hip-Hop Kultur fort. Im Mittelpunkt von Girlhood stehen acht junge Künstlerinnen aus verschiedenen Ecken der Welt: Meryl und Lean Chihiro aus Frankreich, Dee Koala und Dope Saint Jude aus Südafrika, Layla Boe und Yetundey aus Deutschland, Krtas Nssa und Khtek aus Marokko. Sie haben den Rap als Ausdrucksform gewählt, um über ihr Alltagsleben zu singen, ihre Kämpfe auszutragen, ihre Kultur und manchmal auch ihr Exil mit anderen zu teilen.

Kubrick erzählt Kubrick | Online bis 26. Januar

Von "Eyes Wide Shut" und "Shining", bis "Uhrwerk Orange" und "2001: Odyssee im Weltraum": Der Oscar-Preisträger Stanley Kubrick zählt zu den bedeutendsten Regisseuren der Filmgeschichte. Mit bisher unveröffentlichten Tondokumenten gibt die Doku erstmals die Gelegenheit, Kubrick zuzuhören, wie er über sein Werk spricht. Die Doku wurde 2021 mit einem Emmy-Award prämiert.

Dürer | Online ab 4. Dezember, vorab auf presse.arte.tv

Albrecht Dürer zählt mit seinen Gemälden, Kupferstichen und Holzschnitten zu den bedeutendsten Künstlern der Renaissance und begeistert bis heute. Er war ein Popstar seiner Zeit und machte Kunst für alle zugänglich. Das hochkarätig besetzte Dokudrama erzählt aus dem Leben des berühmten Künstlers, von seiner Frau Agnes und seinen Werken.

| 40 JAHRE AIDS |

40 Jahre Aids - Schweigen = Tod | Online bis 28. Februar

40 Jahre Aids - eine Geschichte von Tod und Überleben, Ausgrenzung und Hoffnung. Anfang der 1980er Jahre wütete das HI-Virus in den US-Metropolen, Ende der 90er war Aids bereits die vierthäufigste Todesursache weltweit. Betroffene, Überlebende und ÄrztInnen erzählen von 40 Jahren HIV, von einem Virus, das immer noch da ist.

Sorry Angel | Online bis 30. Dezember

Paris, 1993: Der Schriftsteller Jacques (Pierre Deladonchamps) trifft in der Bretagne auf den 22-jährigen Arthur (Vincent Lacoste) und sie verlieben sich ineinander. Doch Jacques hat Aids und den beiden läuft die Zeit davon. Christophe Honorés Film feierte Premiere beim Festival von Cannes und erhielt den Prix Louis Delluc.

| KINO |

Toni Erdmann | Online bis 8. Dezember

Peter Simonischek spielt Winfried, einen Musiklehrer und Alt-68er mit Hang zur Sozialromantik. Seine Tochter Ines (Sandra Hüller) ist Unternehmensberaterin. Mit Scherzgebiss und Sonnenbrille kreuzt Winfried eines Tages als Toni Erdmann an Ines' Arbeitsplatz auf und stellt ihr völlig leistungsorientiertes Leben infrage ...

Die Filme von Nuri Bilge Ceylan | Online bis Mai 2022

Lange Plansequenzen von schwindelerregender Weite sind die Herzstücke des türkischen Filmemachers Nuri Bilge Ceylan. Mit seinem kontemplativen Stil positioniert er sich als Erforscher der menschlichen Seele. Sein preisgekröntes Werk gilt es in 5 Filmen zu entdecken. Darunter sein mit der Goldenen Palme ausgezeichneter Erfolg "Winter Sleep".

| SERIE |

The Split - Beziehungsstatus ungeklärt | Online bis September 2022

Eine brillante Londoner Anwältin für Scheidungsrecht beginnt an der eigenen Ehe zu zweifeln. Außerdem taucht plötzlich ihr Vater wieder auf, den sie und ihre Schwestern dreißig Jahre lang nicht gesehen haben. Eine feministische Komödie voller juristischer Verwicklungen, die - eingebettet in ein warmherziges und vielschichtiges Familienportrait - die Lebensgeschichte einer Frau erzählt. Von der Autorin von "The Hour" und "River".

Pressekontakt:

Romina Kunz | romina.kunz@arte.tv | T +33 (0)3 90 14 20 67
Manuel Schönung | manuel.schoenung@arte.tv | T +33 (0)3 90 14 20 09