Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARTE G.E.I.E.

24.05.2019 – 13:43

ARTE G.E.I.E.

Summer of Freedom: ARTE beleuchtet die Freiheit in all ihren Facetten und stellt Programmhöhepunkte des zweiten Halbjahres vor

Summer of Freedom: ARTE beleuchtet die Freiheit in all ihren Facetten und stellt Programmhöhepunkte des zweiten Halbjahres vor
  • Bild-Infos
  • Download

Strasbourg (ots)

Der europäische Kulturkanal ARTE folgt in diesem Jahr dem Ruf der Freiheit und stellt seinen jährlichen Sommerschwerpunkt unter das Motto "Summer of Freedom". Vom 5. Juli bis zum 25. August wird ARTE sich den Themen Freiheit und Selbstverwirklichung in der Popkultur widmen. Durch das Programm führt die meinungsstarke und engagierte amerikanische Sängerin Beth Ditto.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten markante Spielfilme wie Dennis Hoppers "Easy Rider" oder "Der Club der toten Dichter", die den individuellen Freiheitsbegriff in den Mittelpunkt stellen. Ava Duvernays Spielfilm "Selma" oder Clint Eastwoods "Invictus" stehen hingegen für den Kampf um gesellschaftliche und politische Freiheit. Auf der Konzertbühne stellt ARTE starke Persönlichkeiten wie Johnny Cash, Tina Turner oder Beth Ditto ins Rampenlicht; auch der legendäre Auftritt der Rolling Stones vor einer halben Million kubanischer Fans in Havanna ist Bestandteil des Programmschwerpunkts. Eine Vielzahl von Dokumentationen, die ARTE als Erstausstrahlung zeigt, stellt Künstlerinnen und Künstler in den Mittelpunkt, die sich für die Freiheitsrechte anderer eingesetzt haben, darunter John Lennon, Bob Marley oder die britische Sängerin und Aktivistin M.I.A.. Die Dokumentationen "Lugau City Lights" und "Depeche Mode und die DDR" zeigen die Rolle der Popkultur beim Mauerfall vor 30 Jahren auf. ARTE zeigt zudem eine Dokumentation über den Mann, der 1989 "Looking for Freedom" am Brandenburger Tor sang, David Hasselhoff. Wie 200 Jahre Musik der Freiheit und des Protests klingen, wird in der zweiteiligen Dokumentation "The Sound of Freedom" erleb- und hörbar, die ARTE zum Auftakt, am Sonntag, den 7. Juli, ausstrahlt.

Präsentiert wird der "Summer of Freedom" von der amerikanischen Sängerin und Gossip-Frontfrau Beth Ditto, die sich durch ihre Musik ebenso wie durch ihren Einsatz für die LGBT-Bewegung einen Namen gemacht hat und die in diesem Sommer anlässlich des zehnten Jubiläums ihres Erfolgsalbums "Music for Men" wieder mit ihrer Band Gossip auf Europatour gehen wird. Die Konzerte und Musikdokumentationen bleiben nach der TV-Ausstrahlung für mehrere Wochen unter arte.tv/summer abrufbar.

Die Pressekonferenz in Hamburg war auch Anlass, auf das 10-jährige Jubiläum des digitalen mit ca. 5 Millionen monatlichen Video-Abrufen sehr erfolgreichen Musikangebots ARTE Concert hinzuweisen. Anlässlich des Geburtstags bietet ARTE Concert (arteconcert.com) seinen Nutzern nicht nur eine neustrukturierte Plattform mit personalisiertem Zugang, sondern auch ein Best-of der zehn großartigsten Konzerte der letzten Jahre.

Auch nach dem "Summer of Freedom" wartet ARTE bis Ende des Jahres mit einem anspruchsvollen und spannenden Programm aus den Bereichen Kultur, Spielfilm/Serien, Entdeckung und Gesellschaft auf. Im September führt der Sechsteiler "Die neue Zeit" des Grimme-Preisträgers Lars Kraume, mit August Diehl und Anna Maria Mühe in den Hauptrollen, die Zuschauer durch das kreative Chaos der Bauhaus-Kunsthochschule inmitten der politischen Unruhen der Weimarer Republik. Neben zwei Filmreihen, die das asiatische Kino sowie den französischen Filmemacher François Ozon in den Fokus nehmen, zeigt ARTE den digital restaurierten Stummfilm-Klassiker "La Roue" von Abel Gance mit der aufwändig rekonstruierten, siebenstündigen Premierenmusik. Dem schönsten aller Gefühle - der Liebe - widmen sich diesen Herbst gleich mehrere Programme, für eine Doku-Serie begab sich Charlotte Roche weltweit auf die Spur von Liebesritualen. Einen weiteren Programmschwerpunkt widmet ARTE dem Thema Propaganda und den 30. Jahrestagen der UN-Kinderrechtskonvention und dem Fall des Eisernen Vorhangs.

Zur Programmübersicht und Pressemappe "Summer of Freedom": http://presse.arte.tv/programm/2019-07-05/RC-016948/

Zur Broschüre "Programmausblick 2019": http://presse.arte.tv/files/arte_pk-broschuere-2019.pdf

Kontakt:

Irina Lehnert | irina.lehnert@arte.tv | +33 3 90 14 21 51

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARTE G.E.I.E.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung